Mannheim erkämpft Sieg gegen Straubing im PenaltyschießenEndras glänzt beim Comeback nach Verletzungspause

Die Adler Mannheim und Straubing Tigers boten eine spannende Partie. (Timo Helfrich / Hockeyweb)Die Adler Mannheim und Straubing Tigers boten eine spannende Partie. (Timo Helfrich / Hockeyweb)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Adler Mannheim empfingen am 18. Spieltag die Straubing Tigers und konnten die Partie erst im Penaltyschießen mit 4:3 gewinnen. Die Gäste aus Straubing erwischten den besseren Start und tauchten in den ersten Minuten immer wieder gefährlich vor dem wiedergenesenen Adler-Torhüter Dennis Endras auf. Im Anschluss übernahm der Favorit aus Mannheim die Spielkontrolle, konnte jedoch auch trotz zweier Überzahlspiele kein Kapital daraus schlagen. Beide Teams schenkten sich nichts und so ging es torlos in die erste Pause. Die versäumten Tore sollten nicht lange auf sich warten lassen. Zunächst ließen die Tigers Matthias Plachta völlig frei vor dem Tor zum 1:0 gewähren (24.), bevor Michael Connolly nur 45 Sekunden später den Spielstand wieder egalisierte. Straubing war danach drauf und dran erstmals in Führung zu gehen, doch Endras rettete stark. Auch bei einem Penalty (27.) gegen Connolly behielt der Mannheimer Keeper die Nerven. In diese Druckphase hinein gelang den Gastgebern nach einem präzisen Handgelenkschuss von Youngster Florian Elias (31.) die erneute Führung. Straubing spielte trotz des Rückstands mutig weiter und belohnte sich während einer Überzahlsituation mit dem erneuten Ausgleich durch Travis St. Denis (35.) zum 2:2. Das sollte es aber im zweiten Durchgang noch nicht gewesen sein. Die Adler schnürten Straubing in der eigenen Zone ein, Joonas Lehtivuori umkurvte den Kasten und legte mit viel Übersicht auf David Wolf (38.), der zur 3:2-Pausenführung einschob. Auch im letzten Abschnitt spielten beide Teams mit offenem Visier - Andreas Eder (45.) hatte den Ausgleich per Alleingang auf dem Schläger, scheiterte aber am glänzend reagierenden Dennis Endras. Die große Chance auf die Vorentscheidung ließ Mannheim bei einem 5-gegen-3-Powerplay ungenutzt. Die Partie wurde hitziger und der Spielfluss durch zahlreiche Strafzeiten unterbrochen. Dies wussten die Tigers zu nutzen und glichen durch einen satten Schlagschuss von Jason Akeson (53.) zum 3:3 aus. In der 54. Minute hatten die Adler-Fans schon den Torschrei auf den Lippen, doch Tigers-Goalie Tomi Karhunen parierte stark gegen Borna Rendulic. Auf der anderen Seite hatte Straubing den Sieg kurz vor Schluss mehrmals auf dem Schläger, doch Dennis Endras parierte in höchster Not. Da keiner Mannschaft mehr in der regulären Spielzeit ein weiteres Tor gelang, gab es von dieser spannenden und hochinteressanten Partie mit der Overtime einen Zuschlag. In dieser hatte Straubing mehr Spielanteile, scheiterte jedoch in Person von Mike Connolly am Torgestänge und so musste die Entscheidung im Penaltyschießen fallen. Adler-Stürmer Nigel Dawes sicherte hier Mannheim erst im vierten Durchgang den Zusatzpunkt.

Tore: 1:0 (24:00) Matthias Plachta (Joonas Lehtivuori, Andrew Desjardins), 1:1 (24:45) Michael Connolly (Jason Akeson), 2:1 (29:15) Florian Elias (Nico Krämmer), 2:2 (34:43) Travis St. Denis (Jason Akeso), 3:2 (37:51) David Wolf (Joonas Lehtivuori), 3:3 (52:46) Jason Akeson (Michael Connolly, Benedikt Schopper), 4:3 (SO) Nigel Dawes

Strafminuten: Mannheim 10, Straubing 12

Zuschauer: 8.046


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Thomas Brandl bleibt Development Coach
Kölner Haie: Manuel Kofler und Fredrik Norrena nun im Trainerteam

​Das Trainerteam der Kölner Haie für die kommende Saison nimmt Formen an. Mit Manuel Kofler und Fredrik Norrena hat der KEC zwei Co-Trainer für das Team um Cheftrain...

Auszeichnung zum besten U21-Spieler der DEL2
Löwen Frankfurt verpflichten Verteidiger Philipp Bidoul

Die Löwen Frankfurt haben den 20-jährigen Philipp Bidoul vom ESV Kaufbeuren verpflichtet und mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet....

Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....

Zuletzt in der DEL2 für die Kassel Huskies im Einsatz
Rayan Bettahar schließt sich den Fischtown Pinguins Bremerhaven an

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben mit dem 20-jährigen Abwehrspsieler einen weiteren jungen Akteur für die neue Spielzeit verpflichtet, der in der Vergangenehe...

Scorerqualität und starke Zweikampfwerte
Cody Kunyk wechselt von Frankfurt nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihren Kader in der Offensive mit der Verpflichtung des 33-jährigen Routiniers Cody Kunik weiter verstärkt....

25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag
Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen ve...