Mainova bleibt Sponsor der Lions

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Frankfurter Energie- und Wasserversorger Mainova bleibt auch in den kommenden zwei Jahren Sponsor der Frankfurt Lions. Beide Seiten einigten sich auf eine Fortsetzung der bereits seit vier Jahren bestehenden Kooperation. Unternehmenssprecher Heinz-Dieter Becker betonte zur Fortsetzung des Engagements beim Deutschen Meister von 2004 in der heutigen Pressemitteilung: „Als Energieversorger mit einem klaren regionalen Fokus ist die Förderung des Spitzensports in der Region für uns ein wichtiges Anliegen. Wir sind vom Breitensport über den Amateurbereich bis hin zum Spitzensport für die Menschen im Rhein-Main-Gebiet aktiv. Mit seiner Power und seiner Dynamik ist Eishockey und die Frankfurt Lions eine ideale Verbindung für uns.“ Nach vier Jahren werden allerdings die Werbeleistungen verändert. So ist Mainova in der kommenden Saison nicht mehr auf dem Rücken der Spielertrikots präsent, sondern wirbt exklusiv auf den Warmlauftrikots der Mannschaft. Auch in der Eissporthalle wurden neue Werbeflächen vereinbart. Mainova wird weiterhin mit interessanten Aktionen die Fans der Lions ansprechen. So gibt es auch künftig bei jedem Heimspiel die Wahl zum „Mainova Spieler des Tages“. Darüber hinaus können die Fans bereits heute gespannt sein, mit welchen Ideen und Aktionen der Energieversorger zum traditionellen „Mainova-Spieltag“ aufwarten wird.

Lions-Geschäftsführer Bernd Kress in der gleichen Notiz: „Mainova war uns in den vergangenen vier Jahren, die sportlich sehr wechselhaft waren, ein guter Partner. Es spricht für die Frankfurt Lions, dass sich ein bedeutendes regionales Unternehmen wie die Mainova dauerhaft bei uns engagiert.“