Lynn Loyns ist Kontigentspieler Nummer zehn

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Krefeld Pinguine haben am gestrigen Freitag Angreifer Lynn Loyns unter Vertrag genommen. Der am 22. Februar 1981 in Naicam (kan. Provinz Saskatchewan) geborene Stürmer erhält bei den Schwarz-Gelben einen Vertrag für die kommende Spielzeit. Lynn Loyns besetzt bei den Krefeld Pinguinen die zehnte Kontingentstelle. Der Linksschütze begann seine Karriere im Jahr 1997 bei den Spokane Chiefs in der WHL. 2001 stand der 1,82 Meter große und 90 Kilogramm schwere Loyns zum ersten Mal in der AHL bei den Cleveland Barons, dem Farmteam der San José Sharks, auf dem Eis. Ein Jahr später schnupperte der Krefelder Neuzugang erstmals NHL-Luft. In 19 Einsätzen für die Sharks erzielte Lynn Loyns drei Treffer. Auch in der Saison 2003/2004 spielte Loyns sowohl für die NHL-Klubs San José Sharks als auch für die Calgary Flames. Hinzu kamen Einsätze bei den Cleveland Barons und den Lowell Lock Monsters, bei denen Loyns auch die komplette Spielzeit 2004/2005 absolvierte. In der vergangenen Saison verbuchte der Stürmer nicht nur 68 Einätze für den AHL-Klub Omaha Ak-Sar-Ben Knights (9 Tore, 8 Vorlagen, 50 Strafminuten), sondern wurde für ein Spiel auch zurück zu den Calgary Flames beordert. Insgesamt bestritt Loyns 34 Spiele in der NHL. Der Neu-Pinguin gilt als physisch starker Zwei-Wege-Stürmer, dessen Spielweise defensiv geprägt ist. Loyns gehörte bei seinen bisherigen Vereinen jeweils zu den Unterzahlspezialisten. "Er ist ein Typ Spieler, der jeden Check zu Ende fährt und dahin geht, wo es weh tut", meinte Sportchef Franz Fritzmeier senior in der Pressemitteilung des Vereins. Lynn Loyns, der die Rückennummer 27 tragen wird, trifft spätestens am kommenden Donnerstag in Krefeld ein.