Lynn Loyns ist Kontigentspieler Nummer zehn

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Krefeld Pinguine haben am gestrigen Freitag Angreifer Lynn Loyns unter Vertrag genommen. Der am 22. Februar 1981 in Naicam (kan. Provinz Saskatchewan) geborene Stürmer erhält bei den Schwarz-Gelben einen Vertrag für die kommende Spielzeit. Lynn Loyns besetzt bei den Krefeld Pinguinen die zehnte Kontingentstelle. Der Linksschütze begann seine Karriere im Jahr 1997 bei den Spokane Chiefs in der WHL. 2001 stand der 1,82 Meter große und 90 Kilogramm schwere Loyns zum ersten Mal in der AHL bei den Cleveland Barons, dem Farmteam der San José Sharks, auf dem Eis. Ein Jahr später schnupperte der Krefelder Neuzugang erstmals NHL-Luft. In 19 Einsätzen für die Sharks erzielte Lynn Loyns drei Treffer. Auch in der Saison 2003/2004 spielte Loyns sowohl für die NHL-Klubs San José Sharks als auch für die Calgary Flames. Hinzu kamen Einsätze bei den Cleveland Barons und den Lowell Lock Monsters, bei denen Loyns auch die komplette Spielzeit 2004/2005 absolvierte. In der vergangenen Saison verbuchte der Stürmer nicht nur 68 Einätze für den AHL-Klub Omaha Ak-Sar-Ben Knights (9 Tore, 8 Vorlagen, 50 Strafminuten), sondern wurde für ein Spiel auch zurück zu den Calgary Flames beordert. Insgesamt bestritt Loyns 34 Spiele in der NHL. Der Neu-Pinguin gilt als physisch starker Zwei-Wege-Stürmer, dessen Spielweise defensiv geprägt ist. Loyns gehörte bei seinen bisherigen Vereinen jeweils zu den Unterzahlspezialisten. "Er ist ein Typ Spieler, der jeden Check zu Ende fährt und dahin geht, wo es weh tut", meinte Sportchef Franz Fritzmeier senior in der Pressemitteilung des Vereins. Lynn Loyns, der die Rückennummer 27 tragen wird, trifft spätestens am kommenden Donnerstag in Krefeld ein.

Söderholm nominiert 25 Spieler für Peking
Olympische Winterspiele 2022: Der finale Kader der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft

Bundestrainer Toni Söderholm gab am heutigen Dienstag, 25. Januar 2022, den finalen Kader der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft für die XXIV. Olympischen Winter...

Sportdirektor macht weiter – Trainer wird für 2022/23 gesucht
Christof Kreutzer bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Christof Kreutzer wird auch künftig für die Schwenninger Wild Wings tätig sein. „Die Vertragsverlängerung ist ein wichtiges Signal dafür, dass wir den eingeschlagen...

Die DEL am Sonntag
DEG siegt im Derby – Ingolstadt macht es zweistellig

​Wieder einmal gab es nur ein Miniprogramm in der Deutschen Eishockey-Liga statt. Drei Spiele standen am Sonntag an – eines davon endete zweistellig, weil Nürnberg n...

Der ehemalige Stürmer der Düsseldorfer EG zu Gast im Instagram-Livestream
Daniel Kreutzer: „Ich denke schon, dass mein Ehrgeiz und mein Wille immer mehr zu wollen mich da hingebracht haben, wo ich hingekommen bin.“

Die Nummer 23 hängt unter dem Hallendach in Düsseldorf. Es ist die ehemalige Rückennummer von Daniel Kreutzer, der eine beeindruckende Karriere hingelegt hat. Für un...

Die DEL am Freitag
Nur zwei Spiele blieben übrig

​Die Pandemie hat die Deutsche Eishockey-Liga am Freitag stark ausgebremst. Lediglich zwei Spiele finden statt....

Auch DEL-Spiel zwischen Berlin und Straubing findet nicht statt
CHL-Halbfinale fällt erneut aus – diesmal Tappara in Quarantäne

​Corona schlägt mal wieder zu und stoppt das Eishockey. So kann das auf ein Spiel reduzierte Halbfinalduell in der Champions Hockey League zwischen Tappara Tampere u...

Mitglied der Adler-Meistermannschaft 1997
Joachim „Bibi“ Appel ist mit nur 54 Jahren gestorben

Der gebürtige Sonthofener spielte noch für den Mannheimer ERC in der Bundesliga....

Mittwoch 19:00 Uhr – der ehemalige Stürmer der Düsseldorfer EG im Live-Interview
Daniel Kreutzer zu Gast bei Hockeyweb-Instagram-Live

797 – das war sie, die Rekordzahl an Punkten eines Spielers in der Geschichte der DEL, bis Patrick Reimer kam und den Rekord brach. Die 797 gehört zu einer Legende d...

DEL Hauptrunde

Dienstag 25.01.2022
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Mittwoch 26.01.2022
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Donnerstag 27.01.2022
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Freitag 28.01.2022
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Straubing Tigers Straubing
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Adler Mannheim Mannheim