Luke Adam verstärkt die Iserlohn RoostersStürmer kommt aus Nürnberg

Luke Adam wechselt von den Nürnberg Ice Tigers zu den Iserlohn Roosters. (Foto: dpa/picture alliance/RHR-FOTO)Luke Adam wechselt von den Nürnberg Ice Tigers zu den Iserlohn Roosters. (Foto: dpa/picture alliance/RHR-FOTO)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In seiner ersten vollständigen Profi-Saison räumte Adam 2011 den Titel für den Rookie des Jahres und die meisten Punkte eines Rookies in einer Saison in der AHL ab. Dass er die darauffolgende Spielzeit größtenteils bei den Sabres in der NHL verbrachte, war der verdiente Lohn. Anschließend kamen in drei Jahren allerdings lediglich 16 Spiele in der amerikanischen Eliteliga hinzu, weshalb Adam nach zwei weiteren Spielzeiten in der AHL 2016 den Sprung nach Europa zu den Mannheimer Adlern wagte. Auch dort scorte Adam zuverlässig und gewann in seiner dritten Saison in der Quadratestadt den Titel. Insbesondere in den Playoffs gehörte der Stürmer mit 13 Punkten in 14 Spielen zu den Top-Spielern.

Es folgten zwei Jahre bei der Düsseldorfer EG und den Nürnberg Ice Tigers, ehe der 31-Jährige sich nun mit der Empfehlung von durchschnittlich knapp 0,8 Punkten pro DEL-Spiel von einem Wechsel ins Sauerland überzeugen ließ: „Luke hat sich sehr gut informiert und erkannt, dass sich hier in Iserlohn etwas entwickelt. Natürlich hilft es auch, dass wir eine durchaus erfolgreiche Saison gespielt haben“, erklärt Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Sauerländer, der gemeinsam mit Headcoach Brad Tapper eine zentrale Rolle für den Kanadier vorgesehen hat: „Er ist ein Führungsspieler, wenn er auf dem Eis steht, geht er in seiner Reihe voran. Luke ist ein starker Face-Off-Spieler, der den wichtigen Situationen seinen Stempel aufdrückt und hat bereits mehrfach gezeigt, dass er einer der Top-Spieler der Liga sein kann, von dem wir genau wissen, was wir bekommen.“

„Ich habe viele Gespräche mit verschiedenen Spielern und natürlich auch mit Christian Hommel und Brad Tapper geführt und habe entschieden, dass Iserlohn für mich und meine Familie hervorragend passt. Wir haben in der nächsten Saison ein starkes Team und ich freue mich darauf, mit meinen Teamkollegen, den Coaches und hoffentlich auch den Fans an diesem ganz besonderen Standort loszulegen“, sagt Adam.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!