Löwen Frankfurt holen finnischen Meister und CHL-Champion Maksim MatushkinVerteidiger verstärkt Löwen-Rudel

Sami Moilanen (Tappara Tampere, #96), Maximilian Kastner (EHC Red Bull München, #93) und Maksim Matushkin (Tappara Tampere, #52) vor dem Tor von Vilha Heikkinen(Torwart, Tappara Tampere, #1). (picture alliance / Eibner-Pressefoto / Heike Feiner)Sami Moilanen (Tappara Tampere, #96), Maximilian Kastner (EHC Red Bull München, #93) und Maksim Matushkin (Tappara Tampere, #52) vor dem Tor von Vilha Heikkinen(Torwart, Tappara Tampere, #1). (picture alliance / Eibner-Pressefoto / Heike Feiner)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wer in diesen Tagen nach Maksim Matushkin sucht, wird ihn immer noch beim Feiern der finnischen Liiga-Meisterschaft antreffen. In 14 Playoff-Spielen sicherte sich Matushkin mit seinem Team den Meistertitel - der Linksschütze kam in den Playoffs auf acht Assists. 

Kurz zuvor holte er sich mit der Mannschaft des 18-fachen finnischen Rekord-Meisters auch den Titel in der Champions Hockey League - hier steuerte der Verteidiger in 13 Spielen insgesamt fünf Scorerpunkte bei.

Sportdirektor, Franz-David Fritzmeier: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem aktuellen finnischen Meister und Champions-League-Sieger Maksim Matushkin einen weiteren spielstarken und sehr erfahrenen Verteidiger von unserem Konzept überzeugen konnten. Maksim wird ein zusätzlicher, sehr wichtiger Eckpfeiler für unser Powerplay sein und mit seiner hochklassigen taktischen Ausbildung und seiner spielerischen Klasse ein Schlüsselspieler für die sportliche Weiterentwicklung unserer Mannschaft in der DEL sein.“

Maksim Matushkin: „Ich freue mich sehr, nun ein Teil der Löwen Frankfurt zu sein. Ich hoffe, dass ich der Mannschaft mit gutem Eishockey und ein wenig Erfahrung helfen kann, damit die Fans von unserem Team in der kommenden Saison auch wieder begeistert sind. Ich kann es kaum erwarten, alle am 1. August zu treffen.“

Seine Eishockeyausbildung erhielt der 33-jährige, in Belarus geborene Matushkin, der ebenfalls die schwedische Staatsbürgerschaft besitzt, beim IF Björklöven, einem Club an Schwedens Nordostküste, der aktuell in der HockeyAllsvenskan spielt. In dieser Zeit erhielt er auch eine Nominierung für die schwedische U19-Nationalmannschaft, für welche er acht Begegnungen absolvierte. Bis zur Saison 2015/2016 lief der 1,79 m große Abwehrmann dann ausschließlich für Teams in den schwedischen Ligen bis hin zur erstklassigen Svenska Hockeyligan auf. Anschließend folgten verschiedene Stationen in der Slowakei, in Finnland, Russland sowie Tschechien, sodass der erfahrene Verteidiger mittlerweile auf knapp 690 Spiele in hochklassigen skandinavischen bzw. osteuropäischen Ligen zurückblicken kann. 

Der geschickte Linksschütze ist aber nicht nur eine hochwertige Ergänzung einer Defensive, sondern sammelt durchaus auch gerne Scorerpunkte, was beispielsweise die Auszeichnung „Liiga Most Points by Defenseman” in der Saison 2017/2018 beim Liiga-Club Porin Ässät sowie seine Punkteproduktion in Diensten von Tappara in den Saisons 2020/2021 bzw. 2022/2023 belegen.



Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...