Lions vor Reifeprüfung – Adler auswärts noch sieglos

Lesedauer: ca. 1 Minute

Während die Deutsche Eishockey Liga (DEL) allgemein einen Zuschauerrückgang verzeichnet kann eine Begegnung angesetzt werden mit der 100%igen Sicherheit, dass das Stadion nahezu ausverkauft sein wird. Frankfurt Lions gegen Adler Mannheim heißt die Partie am 9. Spieltag und die Hessen konnten bereits vermelden, dass keine Sitzplatzkarten mehr erhältlich sind, aber genügend Stehplatzkarten. Die Vorfreude ist bei den Lions nach zwei Siegen in Folge groß und selbst der ehe kritische Trainer Chernomaz (Foto by City-Press) lobte seine Mannschaft für eine zufriedenstellende Trainingswoche. Chernomaz wäre aber nicht „Cherno“, wenn er nicht schon wenig später vor Übermut warnt: „Ich bin neugierig, wie meine Mannschaft mit den zwei Siegen im Rücken umgeht“, so der Kanadier. Arbeiten sie weiter hart oder lassen sie nach ist dabei die entscheidende Frage. „Es ist eine Reifeprüfung. Wir müssen unsere Taktik beibehalten und konstant unsere Leistung bringen“, fordert Chernomaz.

Die Adler sieht Cherno noch nicht im Vollbesitz des Leistungspotentials. Die Lions erwarten bissige Adler, die von den bisherigen drei Auswärtsspielen lediglich ein mageres Pünktchen mit nach Mannheim bringen konnten. Zuwenig für die Ansprüche der Adler. Ein Sieg ausgerechnet in Frankfurt käme für Mannheim daher gerade Recht. Personell gibt es bei den Lions keine Veränderung. Verletzungsbedingt fehlt Vorobiev und der nicht lizenzierte Wright. Daniel Kunce und Lasse Kopitz werden auch gegen Mannheim die Verteidiger sieben und acht sein. Bei Mannheim wird Trepanier wegen einer Sperre nicht im Kader stehen. Erstes Bulli ist am Freitag um 19.30 Uhr in der Eissporthalle am Ratsweg. (Frank Gantert)


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
24-jähriger Center kommt aus Nordamerika
Düsseldorfer EG verpflichtet Jacob Pivonka

​Die Düsseldorfer EG meldet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25: Aus den USA wechselt Stürmer Jacob Pivonka zu den Rot-Gelben....

Co- und Torwarttrainer bleiben
Trainerteam der Iserlohn Roosters ist komplett

​Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison finalisiert: Neben Headcoach Doug Shedden, der seinen Vertrag bereits unmittelbar nach der Saiso...

Erstmaliger Wechsel nach 15 Jahren bei den Adlern Mannheim
Augsburger Panther verpflichten Denis Reul

Die Augsburger Panther haben Denis Reul for die kommende Saison unter Vertrag genommen. Der 34-jährige Abwehrspieler soll der Defensive deutlich mehr Qualität und Ph...

Rückkehr nach Leihe an schweizerischen Topklub EV Zug
Andreas Eder kehrt nach München zurück

Andreas Eder kehrt zum EHC Red Bull München nach seiner Leihe an den schweizerischen Club EV Zug. Der Stürmer hat einen Vertrag für die Saison 2024/25 unterzeichnet....

27-jähriger Verteidiger kommt von AHL-Klub Laval Rocket
Galipeau wechselt zu den Eisbären Berlin

Der deutsche Meister Eisbären Berlin hat die Defensive mit der Verpflichtung des Kanadiers Olivier Galipeau verstärkt. ...

Der 57-jährige US-Amerikaner verlängert um drei Jahre
Eakins bleibt Trainer und Manager der Adler Mannheim

Die Adler Mannheim haben die wichtige Personalie des Trainer- und Managerposten geklärt und Dallas Eakins die Doppelfunktion auch für die kommenden drei Jahre anvert...

26-jähriger Stürmer geht in vierte Spielzeit für Ice Tigers.
Jake Ustorf bleibt eine weitere Saison in Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers haben Jake Ustorf, Sohn des ehemaligen Eishockeyprofis und aktuellen Sportdirektors des Clubs, mit einer Vertragsverlängerung für für die kom...

Zuletzt in der kanadischen Ontario Hockey League (OHL) tätig
Ted Dent neuer Cheftrainer der Augsburger Panther

Die Augsburger Panther haben die vakante Stelle des Head-Coaches mit dem erfahrenen 54-jährigen Kanadier Ted Dent besetzt. ...