Lions vor dem Trainingsbeginn

Lesedauer: ca. 1 Minute

Das ein oder andere Team hat schon mit dem Training begonnen, die Frankfurt Lions hingegen haben noch ein paar Tage frei, ehe Cheftrainer Rich Chernomaz und der neue Assistenztrainer Jamie Bartman zu den ersten Trainingseinheiten bitten. „Spätestens am Wochenende sind alle Spieler in Frankfurt, ich freue mich, dass es wieder los geht“, ist Manager Norris (Foto by City-Press) voller Vorfreude. Der Manager hat ganze Arbeit geleistet und das in der letzten Saison so erfolgreiche Team der Hessen auf dem Papier noch besser gemacht. Jedenfalls ist Norris überzeugt davon, mit Wright für Henderson, Biron für Regehr, Gawlik für Krzestan, Kavanagh für L. Ulmer, Oppenheimer für Reichel, Slaney für Smrek, Ward für Marshall und Ower für Ackers gut eingekauft zu haben. Bleibt lediglich die Position, die Jeff Ulmer inne hatte, derzeit vakant. „Aber nicht mehr lange“, hofft Norris. „Ich erwarte in den nächsten 48 Stunden eine Antwort eines Stürmers, der ein Angebot vorliegen hat“, so Norris weiter. Bei dem neuen soll es sich um einen knapp 30-jährigen Amerikaner handeln, der überwiegend in der AHL gespielt hat, aber auch NHL Erfahrung mitbringt.

Dass sich Jeff Ulmer gegen die Lions entschieden hat kann Norris verstehen, findet es aber nicht gut. „Diese neue Liga in Russland macht viel kaputt. Zum Beispiel der Transfer mit Ciernik. Das ist eine Sauerei und nicht gut für das Eishockey. Ulmer bekommt in Russland viel, viel Geld. Da kann in Deutschland niemand mithalten“, sagte Norris. Auch auf dem Deutschen Markt möchte Norris noch einmal aktiv werden. Die Lions werden zwei junge deutsche Spieler im August testen und ins Trainingslager mitnehmen. „Wenn sie uns überzeugen, erhalten sie eine Förderlizenz“, kündigte der Manager an.

Bewegung könnte in die Transferpolitik der Lions noch einmal kommen, wenn Ian Gordon rechtzeitig vor Saisonbeginn seinen Deutschen Pass erhält. Die Situation ähnelt der von vor einem Jahr, als Jason Young lange warten musste, bis die Papiere aus Kanada endlich eintrudelten. Norris legte sich in einem aber schon mal fest: „Sollten die Papiere nicht rechtzeitig da sein, startet Gordon als Ausländer“. Neu zum Vorbereitungsplan ist ein Testspiel gegen die SC Riessersee gekommen. Gespielt wird am 13. August in Bruneck. (Frank Meinhardt)       

Kommentar zum DEL-Disziplinarausschuss
Was ist los, Herr Boos?

​In der Deutschen Eishockey-Liga werden Sperren vom sogenannten Disziplinarausschuss ausgesprochen. Doch seltsamerweise spricht dieser Ausschuss kaum Sperren aus. Ei...

Verteidiger der Straubing Tigers hat Reha begonnen
Fredrik Eriksson fällt vier bis sechs Wochen aus

​Aufgrund einer Knieverletzung, die dem Verteidiger Fredrik Eriksson am Sonntag im Rahmen des Heimspiels der Straubing Tigers gegen den EHC Red Bull München zugefüg...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 16
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Personalwechsel in Köln
Haie-Trainer Peter Draisaitl freigestellt, Dan Lacroix übernimmt bis Saisonende

Die Haie reagieren auf die Entwicklung der letzten Wochen mit drei wichtigen Personalentscheidungen....

Top-Torjäger verpasst CHL-Finale
Maximilian Kastner fehlt den Red Bulls München wochenlang

​Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog sich am vergangenen Freitagabend...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!