Lions: Standardergebnis gegen Köln

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schon wieder ein 3:2 zwischen den Frankfurt Lions und den Kölner Haien, das dritte in dieser Saison. Zum zweiten Mal mit dem besseren Ende, den Punkten für Frankfurt. Konnten in den beiden vorangegangenen Partien die jeweilige Auswärtsmannschaft den 3:2-Sieg mit auf die Heimreise nehmen, ging es gestern Abend in der Eissporthalle ins Penaltyschießen, um den Sieger zu ermitteln. Dank des Treffers von Lions-Stürmer Patrick Lebeau gingen die Frankfurt Lions als Sieger des 3:2 nach Penaltyschießen vom Eis.

Abergläubische könnten nun behaupten, das nächste Gastspiel der Lions in Köln am 14. Dezember sei vom Ergebnis wohl vorbestimmt. Die Frankfurter Spieler jedenfalls halten das Resultat allenfalls für einen Zufall und waren nach dem Spiel unisono der Meinung: ,,Die Punkte bei den Haien gehen nach Frankfurt.

Zumal die Haie nur durch das Abseitstor von Steve Palmer zum 0:1 ins Spiel gekommen waren, welches vom Schiedsrichtergespann mal wieder geflissentlich übersehen wurde.

Es war gewiss kein hochklassiges Spiel, aber ein schnelles und spannendes zugleich. Verteidiger Peter Ratchuk schnaufte beim anschließenden Abendessen im VIP-Bereich erst einmal tief in sein Glas und meinte: ,,Puh, jetzt muß ich erst einmal Luft tanken, das ging ja rasend hin und her die letzten Minuten." Der 26-jährige Amerikaner hatte durch sein 2:2 Ausgleichstreffer das Ergebnis egalisiert und somit für das Penaltyschießen nach 60. Minuten Spielzeit gesorgt.

Heute stellt sich die Mannschaft der Frankfurt Lions anlässlich des Tag der offenen Tür in der Eissporthalle Frankfurt ab 14.30 Uhr zur Autogrammstunde zu Verfügung. Ab 16 Uhr kann man das Training live miterleben. Live übertragen wird auch das Auswärtsspiel bei den Nürnberg Ice Tigers am Sonntag ab 14.30 Uhr.

Danach geht es zur Erholung in die Länderspielpause wegen des Deutschland-Cup in Hannover. Hier sind Lions-Akteure als Nationalspieler für ihre jeweiligen Länder im Einsatz, Peter Ratchuk spielt für Team USA, Goalie Ian Gordon und Verteidiger Francois Bouchard treten für Team Canada an und Martin Reichel stürmt wieder für Deutschland. Auch Sebastian Klenner und Michael Hackert stehen auf der Abrufliste für die deutsche Nationalmannschaft.

Am 14. November 2003 heißt es dann wieder ,,Eiszeit" in Frankfurt. Das Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine steht um 19.30 Uhr auf dem Programm.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...