Lions sind in den Play-offs - Neuzugang aus Dänemark

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Frankfurt

Lions haben ihr Ziel Play-offs doch noch erreicht. Über den Umweg Pre-Play-offs

schalteten die Hessen den Deutschen Meister Eisbären Berlin aus. Dabei standen

die Lions vergangenen Sonntag in Berlin schon mit dem Rücken zur Wand, drehten

aber die Serie und kassierte in den beiden letzten Spielen nur noch ein

Gegentor. "Das war der Schlüssel zum Sieg. Nur ein Gegentor in 120 Minuten. Wir

haben ein starkes Forchecking gespielt, mit dem Berlin nicht zu Recht kam.

Wichtig war auch, dass unsere Special

Teams sehr gut agiert haben", lobte Lions

Trainer Chernomaz sein Team.

 

Er

hatte aber nicht nur Lob für sein Team übrig, sondern auch in Richtung von

Trainerkollege Pierre Pagé fand Chernomaz sehr persönliche Worte. "Pierre war

ein super Trainer für Berlin. Der Verein hat ihm alles zu verdanken. Er hat

Berlin mit seiner harten und akribischen Arbeit zweimal zum Champion gecoacht.

Pierre hat viele junge deutsche Spieler zu Top Leuten für die Liga ausgebildet. Eine solche

Qualität von Trainer hat die DEL nicht oft zu bieten.

Pierre, Du warst ein Top Trainer. Ich wünsche Dir alles Gute für Deine neue

Aufgabe, und dass du weiter Deinen Weg so gehst. Die ganze Liga und auch ich

werden Dich sehr vermissen. Danke Pierre", sagte Chernomaz in der

Pressekonferenz und Pagé konnte seine Tränen nicht mehr verbergen. Tolle und

respektvolle Worte des Lions Trainers in Richtung von Pagé,

der die Eisbären nach fünf erfolgreichen Jahren verlassen

wird.

 

Für

die Lions gilt es nun den Schwung und das Selbstvertrauen aus den letzten beiden

Spielen mit in die best of seven Serie

gegen Mannheim zunehmen. Ab Freitag stehen

sich die beiden Erz-Rivalen mindestens viermal gegenüber. Für das Umfeld, die

Vereine und die Liga eine tolle Paarung. Kurze Wege, ausverkaufte Stadien und

intensive Spiele sind garantiert. Die Liga hat für die ersten beiden Spiele Rick

Looker und Daniel Piechaczek als Hauptschiedsrichter

eingeteilt. Eine gute Wahl, denn beide boten in Pre-Play-offs hervorragende

Leistungen.

 

Derek Hahn wechselt zu den

Lions

 

Vom

Dänischen Erstligisten Rødovre Mighty Bulls wechselt zur

Saison 07/08 Derek Hahn zu den Frankfurt Lions.

In 39 Spielen für Kopenhagen

und Rødovre erzielte Hahn 54 Scorerpunkte. "Es ist schade, dass

Derek uns verlässt. Er hat sehr gute Leistungen für unsere Mannschaft gebracht

und wir hätten ihn gern behalten. Ich sehe es aber

als Auszeichnung für

das dänische Eishockey an, dass wir einen Spieler nach Deutschland abgeben

können", bedauerte der sportliche Leiter der Mighty Bulls, Billy Adamsen, den

Weggang von Hahn. Der 29-jährige Kanadier gilt als spielstarker Mittelstürmer,

der mit einer feinen Technik und viel Spielintelligenz ausgestattet ist. (Frank

Meinhardt)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

DEL Hauptrunde

Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 5
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter