Lions schaffen in Spiel eins das Break – Heerema mit Doppelpack

Lesedauer: ca. 1 Minute

Löwen geben niemals auf! Nicht wenige hatten die Frankfurt Lions nach drei Niederlagen in Folge und dem Absturz auf den 9.Platz abgeschrieben und Hamburg als sicheren Teilnehmer in den Play-offs erklärt. Die Lions haben alle eines besseren belehrt und Spiel eins in der best of Five Serie in Hamburg nicht unverdient mit 4:3 gewonnen. „Es war kein hochklassiges Spiel, aber wir haben diszipliniert und einfach gespielt“, bilanzierte Lions Manager Norris am Morgen danach. „Der Sieg war verdient und wichtig für die Moral. Die Jungs dürfen sich jetzt aber nicht ausruhen, denn schon heute Abend geht es weiter und ich bin sicher, dass Hamburg besser spielen wird“, so Norris weiter.

In der Tat agierten die Freezers fast ängstlich und gehemmt gegen hellwache Löwen, die mannschaftlich geschlossen auftraten. Den Unterschied im Spiel machte schließlich die zuletzt oft gescholtene erste Angriffsreihe der Lions. Mittelstürmer Taylor bereitete drei Treffer vor, wovon zwei Mal Heerema (Foto by City-Press) und ein Mal Young profitierten. Ein weiteres Sorgenkind, Pat Kavanagh, traf zwischenzeitlich zum 1:1. Heute Morgen stand ein leichtes Training auf dem Programm, ehe Trainer Chernomaz ein paar Hinweise für Spiel Nummer zwei (19.30 Uhr Color Line Arena) geben wird. „Wir müssen  besser in den Zweikämpfen agieren und vor allem im ersten Drittel den Hamburger Ansturm überstehen“, erwartet Norris vor allem eine aggressivere Freezers Mannschaft. Der Druck liegt bei den Freezers, denn eine weitere Heimniederlage würde zum Matchball für die Frankfurt Lions werden.

Mit dem Auswärtssieg haben sich die Lions auf alle Fälle schon einmal ein zweites Heimspiel gesichert. Entweder am Montag, sollte ein viertes Spiel notwendig sein, oder in den Play-offs, wenn der Gegner Berlin oder Hannover heißt. (Frank Meinhardt)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Mittwoch 17.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 07.03.2021
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 08.03.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 09.03.2021
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Mittwoch 10.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Donnerstag 11.03.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg