Lions mit neuem Verteidiger einig

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Ich hatte am Mittwoch positiven Stress“, sagte der Manager der

Frankfurt Lions, Charly Fliegauf, am Donnerstag zu Beginn der

wöchentlichen Pressekonferenz. „Ich bin zuversichtlich am Wochenende

einen neuen Verteidiger präsentieren zu können“, klärte er seinen

Stress vom Mittwoch auf. In der Tag sind sich die Frankfurt Lions einig

geworden mit einem Verteidiger, dessen Name noch geheim ist. Als sicher

gilt, dass er  zuletzt in Schweden gespielt haben soll, und am

kommenden Donnerstag in Mannheim erstmals in der DEL auflaufen wird.


Noch ohne den neuen haben die Lions ein Heimspieldoppelpack vor Augen.

Am Freitag gastieren die Hannover Scorpions in der Eissporthalle am

Ratsweg, am Sonntagnachmittag die Krefeld Pinguine. Vor den Scorpions

hat Trainer Rich Chernomaz großen Respekt: „Sie spielen sehr

diszipliniert und kompakt defensiv. Wir dürfen uns in der neutralen

Zone keine dummen Fehler erlauben, weil sie sehr gut kontern können“,

sagte Chernomaz. Derzeit plagen sich fünf bis sechs Spieler mit einer

Grippe herum. Stand heute können zwar alle spielen, aber eben

geschwächt. So wird vermutlich nur Jason Young ausfallen. Young hat

sich einen glatten Innenbandriss zugezogen und wird etwa 6-8 Wochen

pausieren müssen. Für ihn wird Michael Hackert in den Sturm zu Pat

Lebeau und Dwayne Norris rücken. Bis Young wieder auf das Eis

zurückkehrt, wird ihn Chris Taylor als Mannschaftskapitän vertreten.


Etwas stressig wird es für die Spieler in der nächsten Woche. Bereits

am Montagmorgen reisen die Lions nach Bremerhaven, wo sie am

Dienstagabend um 20 Uhr ihr Pokalspiel bestreiten. Nach dem Spiel geht

es direkt zurück nach Frankfurt. Am Mittwochnachmittag wird trainiert,

ehe es nur einen Tag später zum Derby in die SAP Arena nach Mannheim

geht. (Frank Meinhardt) 


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...