Lions mit komplettem Kader in die Play-offs

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Zuckerbrot und Peitsche führt Lions Trainer Rich Chernomaz seine Mannschaft in Richtung des ersten Viertelfinalspiels am kommenden Dienstag gegen Iserlohn Roosters. Einen Tag hatten die Spieler ganz frei, am Dienstag wurde ein gemeinsamer Ausflug auf die Kartbahn unternommen ehe am Mittwoch und Donnerstag intensiv trainiert worden ist. Mit auf dem Eis standen auch die zuletzt verletzten Spieler Peter Smrek und Jason Marshall. „Beide sind in Ordnung und ich gehe davon aus, dass sie am Dienstag spielen können“, sagte Manager Norris am Freitag. Sollten beide 100% einsatzfähig sein hätte Chernomaz zum ersten Mal in dieser Saison das Luxusproblem einen ausländischen Spieler auf die Tribüne setzen zu müssen.

Den Ausflug auf die Kartbahn genossen die Spieler sehr. „Es hat viel Spaß gemacht und die Jungs sind auf andere Gedanken gekommen“, berichtete Norris und verriet, dass Sebastian Osterloh der schnellste Fahrer war. Inzwischen sind die Spieler aber fokussiert und heiß auf die Duelle gegen die Iserlohn Roosters. „Iserlohn spielt meist nur mit drei Reihen, wir aber mit vier Blöcken. Wenn wir diszipliniert spielen und uns keine dummen Revanchefouls leisten sehe ich gute Chancen, dass wir gegen die Roosters eine Runde weiterkommen“, glaubt Chernomaz fest an einen Halbfinaleinzug der Lions. Obwohl das Eisstadion am Seilersee nur gut 200 Kilometer von Frankfurt entfernt ist, werden die Lions schon am Mittwoch ins Sauerland starten zu Spiel zwei. „Es ist für alle entspannter, einen Tag früher anzureisen. Wir können so in Ruhe zusammen essen, und uns per Video auf die Partie vorbereiten. Außerdem wird am Gründonnerstag viel Verkehr sein wegen dem Ferienbeginn“, begründete Norris die frühe Anreise.

Das Play-off Fieber hat auch die Fans beider Mannschaften infiziert. Der Vorverkauf für die ersten Spiele läuft sehr gut, sodass mit nahezu ausverkauften Stadien zu rechnen ist. Bis zu Spiel eins gilt es aber noch vier Mal schlafen zu gehen bevor die schönste Zeit beginnt oder wie es Norris ausdrückte: „Da werden Jungs zu Männer“. (Frank Meinhardt)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Freitag 16.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 6
Krefeld Pinguine Krefeld
Eisbären Berlin Berlin
1 : 3
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München München
4 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
3 : 2
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
2 : 4
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
5 : 3
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 18.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing