Lions: Gregg Johnson in Hannover dabei

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gregg Johnson kehrt nach seiner Verletzung zum Auswärtsspiel gegen die Hannover Scorpions am morgigen Mittwoch, den 27. Februar 2008, in den Kader der Frankfurt Lions zurück. Der Stürmer hatte sich in der Partie gegen die Füchse Duisburg am 29. Januar 2008 am Knie verletzt und steht Lions-Trainer Rich Chernomaz jetzt wieder zur Verfügung. Die Frankfurt Lions haben sich durch den 5:4-Auswärtssieg bei den Füchsen Duisburg am vergangenen Wochenende bereits vier Spieltage vor dem Ende der DEL-Hauptrunde 2007-08 die Teilnahme am Viertelfinale der diesjährigen Play-Offs gesichert.

Vor der Partie gegen die Hannover Scorpions äußerte sich Lions-Manager Dwayne Norris: „Ich bin sehr zufrieden, dass wir die Play-Off-Teilname bereits jetzt gesichert haben. Das war unser Hauptziel, die Mannschaft hat hart dafür gearbeitet. Nun wollen wir unter den Top vier-Teams bleiben und uns das Heimrecht für die Play-Offs sichern. Morgen erwartet uns eine schwere Aufgabe in Hannover, für die Scorpions ist das eines der wichtigsten Spiele des Jahres. Wir stellen uns auf einen heißen Fight mit Play-Off-Charakter ein.“ (Frank Meinhardt)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!