Lions geben Sulkovsky ab - Sommertraining hat begonnen

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Frankfurt Lions werden den Vertrag von Stürmer David Sulkovsky

auflösen, sobald dieser einen neuen Verein gefunden hat. Dies gab

Manager Charly Fliegauf am Dienstag offiziell bekannt. Schon länger gab

es Gespräche zwischen dem Verein und Sulkovsky, weil die Lions vor

allem in der abgelaufenen Saison mit der Leistung des noch 27-jährigen

Deutschen nicht mehr zufrieden waren. „Seine Auffassung zum Spiel hat

nicht mehr gepasst. Das war insgesamt gesehen einfach zu wenig“,

begründete Fliegauf den Schritt. Co-Trainer Pavel Gross ergänzte: „Er

hat gerade einmal vier Tore erzielt und keinen Assist in der

vergangenen Saison. Das ist für ein Stürmer zu wenig“. Spekuliert wird,

dass Sulkovsky in Düsseldorf oder Hannover unterkommen könnte.


Seit Montag haben die Frankfurt Lions ihre elf Deutschen Spieler für

eine Woche zusammengerufen und trainieren unter der Leitung von

Co-Trainer Pavel Gross Kraft und Ausdauer. Bis auf Michael Bresagk

(Muskelfaserriss) trafen alle Spieler in Frankfurt ein. Mit dabei war

auch Michael Hackert. „Ich fahre aber schon am Dienstagabend wieder

nach Hause, weil ich die meisten Übungen noch nicht mitmachen kann. Und

Fahrradfahren kann ich auch alleine bei mir“, sagte Hackert. Erst vor

kurzem wurde Hackert eine Platte aus dem Kiefer entfernt. Zudem muss er

sich in der kommenden Woche einer Knieoperation unterziehen, um eine

Meniskusverletzung reparieren zu lassen. Dies alles wird ihn

anschließend zu etwa 4 Woche Pause zwingen.


Bei den ersten Einheiten machten dann alle anderen Jungs einen sehr

guten Eindruck. „Eine genaue Bewertung kann ich erst nach Ablauf der

ganzen Woche geben. Jetzt ist noch zu früh. Aber erste Eindrücke habe

ich schon“, sagte Gross. Auch wenn es noch ein wenig dauert, steht

inzwischen der Vorbereitungsplan der Lions fest: Bis 01.08. treffen

alle Spieler in Frankfurt ein. Anschließend finden die üblichen

Untersuchungen und Leistungstests statt. Vom 06.08. bis 15.08. wird die

Mannschaft ins Trainingslager wieder nach Cavalese fahren. Dort steht

ein Turnier auf dem Programm mit den Gegnern aus Genf, Augsburg und

einer Auswahl von italienischen bzw. österreichischen Spielern. Vom

15.08. bis 20.08. wird das Team in Thun gastieren, wo Spiele gegen

Rapperswill und Langnau auf dem Programm stehen. Letzter

Testspielgegner vor der Ankunft in Frankfurt ist am 20.08 Freiburg.


Ab 21.08. werden die Lions in Frankfurt trainieren. Weitere

Testspielgegner sind am 23.08. Hannover bevor am 25.08. Krefeld zur

Saisoneröffnung in Frankfurt gastiert. Eine Woche später kommt der

Vize-Meister aus Düsseldorf an den Ratsweg, ehe zwei Tage später die

erste Runde im Pokal auf dem Programm steht. Der erste Spieltag ist am

08.09. Einen vorläufigen Spielplan gibt es bereits, der aber noch nicht

offiziell ist. Mitte Juni soll er bekannt gegeben werden. (Frank

Meinhardt)