Lions festigen Tabellenführung durch 4 :2 gegen Augsburg

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ähnlich wie in der Dienstagspartie in Köln erwischten die Frankfurt Lions keinen guten Start in das Spiel gegen die Augsburger Panther. Ausgerechnet Ex-Löwe Rick Girard traf in der 10. Minute zur Führung der Gäste, die durchaus gefällig nach vorne spielten.

Im zweiten Drittel erhöhten die Panther im Powerplay auf 0:2 aus Sicht der Löwen. Ratchuk machte aber nur eine Minute später den Anschlusstreffer. Jetzt brannten die Löwen ein Feuerwerk auf das Tor von Magnus Erikson ab und trafen wiederum nur eine Minute nach dem Anschlusstreffer durch Belanger zum 2:2 Ausgleich. Die Löwen hatten dann noch weitere Chancen, die sie im Mittelabschnitt aber nicht mehr verwerten konnten.

Das letzte Drittel gehörte ganz klar den Lions und schon nach drei Minuten traf wieder Belanger mit seinem achten Saisontor zur ersten Führung für Frankfurt. Von Augsburger Seite kam jetzt kaum noch Gegenwehr und so machte der Kapitän der Lions, Paul Stanton, in der 57. Minute den Sack mit dem Treffer zum 4:2 endgültig zu. Damit festigen die Löwen ihre Tabellenführung mit 21 Punkten. Ärgster Verfolger bleiben die Eisbären Berlin mit 20 Punkten. (flions.de)