Lions erwarten Berlin und Köln im Kampf um Platz sechs

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Frankfurt Lions haben sich mit dem

Auswärtssieg in Krefeld eine tolle Ausgangsposition für das kommende Wochenende

geschaffen. Zwei Heimspiele gibt der kuriose Spielplan für Freitag und Sonntag

vor, was beste Chancen einräumt den so wichtige 6.Tabellenplatz zu erobern. Denn

Dank der Schützenhilfe aus Duisburg beträgt der Rückstand auf den (noch)

Tabellensechsten Hamburg Freezers nur noch ein Punkt. In Krefeld hatte vor allem

die wiedervereinigte Sturmreihe Lebeau - Young - Norris gewirbelt und war an

vier Treffern beteiligt. "Sie waren sehr gut und haben meine Erwartungen

erfüllt", lobte Trainer Chernomaz seine erfahrenen Spieler.

 

Für die beiden Heimspiele am Wochenende

gegen Berlin und Köln plant der Trainer nur geringfügige Änderungen. So wird

Chad Bassen das Wochenende für Landsberg spielen und dafür Thomas Oppenheimer

zum Kader der Lions gehören. "Bassen war lange verletzt und es ist besser, wenn

er in Landsberg Spielpraxis sammelt, damit er in den Play-offs für uns seine

beste Leistung abrufen kann", begründete Chernomaz den Tausch. Stützen kann er

seine Aussage auf die positive Entwicklung von Radek Krzestan, der zur Zeit für

Schwenningen spielt und in zwei Spielen fünf Scorerpunkte verbuchte.

 

Hinter den Einsätzen von Rami Alanko

und Sebastian Osterloh stand noch ein Fragezeichen. Sollte Alanko aber grünes

Licht geben, wird er spielen. Dann müsste Peter Smrek erneut als überzähliger

ausländischer Spieler auf die Tribüne. (Frank Meinhardt)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...