Lions entlassen Bradley nach Niederlagenserie

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das 2:4 war nach dem Zwischenspurt der Lions die fünfte Niederlage in Serie und hatte die Entlassung von Trainer Bradley zur Folge. Die zu Saisonbeginn als Topteam gehandelten Lions schweben derzeit in akuter Abstiegsgefahr.

Zum Spiel:

Die Frankfur Lions schossen die Tore zum richtigen Zeitpunkt, doch mehr Positives war bei der Niederlage gegen die engagierten Kölner Haie kaum zu entdecken. Die in den beiden ersten Dritteln deutlich überlegenen Kölner verdienten sich den Sieg, die Gastgeber hatten eigentlich nur in Überzahl ihre Chancen. Das Schussverhältnis von 42:18 entsprach dem Spielverlauf, bei den Gästen hatte Liimatainen mit drei Assists maßgeblichen Anteil am Sieg.

Tore:

1:0 (5.) Walker (Fraser, Snell /5-4)

1:1 (27.) Barta (Boos, Liimatainen)

1:2 (34.) Schlegel (Millen, Liimatainen /5-4)

2:2 (40.) Slivchenko (Fraser, Doyle /5-4)

2:3 (45.) Hicks (Liimatainen, Young)

2:4 (56.) Young (Faust, Porkka)

Schiedsrichter: Langer

Strafminuten: Frankfurt 6 - Köln 14 plus 10 für Millen

Zuschauer: 4.900

DEL Hauptrunde

Sonntag 15.09.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Straubing Tigers Straubing
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Kölner Haie Köln
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL