Lions belegen Platz 3 in der Schweiz

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Frankfurt Lions blieben beim Turnier im schweizerischen Zug ohne Sieg und belegten deshalb am Ende lediglich den dritten Platz hinter Turniersieger HC Chemotetrol Litvinov und dem Gastgeber EV Zug. Hinter sich ließen die Lions den SC Rapperswil-Jona. Im Modus jeder gegen jeden starteten die Lions nach Treffern von David Sulkovsky und Pat Lebeau mit einem 2:2 gegen Rapperswil-Jona. Das Spiel gegen den EV Zug endete am Samstag 3:3. In diesem Spiel trafen Michael Hackert, Peter Ratchuk und Michael Bresagk. Nach einem Foul erlitt Peter Ratchuk einen Nasenbeinbruch. Die Verantwortlichen der Lions hoffen, dass Ratchuk nicht länger als 10 Tage ausfällt. Im letzten Spiel kassierten die Lions gestern ihre erste Testspielniederlage auf die am 17.09. beginnende Saison der Deutschen Eishockey Liga. Gegen Litvinov konnten die Lions lediglich das erste Drittel ausgeglichen gestalten und führten mit 2:1. Am Ende hieß es aber 8:5 für die Tschechen. Die Tore für die Lions steuerten Michael Hackert, Francois Bouchard, Dwayne Norris und Jason Young bei. (Frank Meinhardt)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!