Lions: Armstrong mit Kieferbruch?

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Frankfurt Lions haben den 5:1 Heimsieg über die Kölner Haie

eventuell teuer bezahlt. Verteidiger Chris Armstrong bekam kurz vor

Schluss den Puck so unglücklich ins Gesicht, dass die medizinische

Abteilung einen Kieferbruch vermutet. Sollte sich der Verdacht

bestätigen wäre Armstrong nach Lebeau und Hackert der dritte Lions

Spieler, der sich diese langwierige Verletzung innerhalb von 10 Monaten

zugezogen hätte. Bitter für die Lions: Mit Peter Smrek fehlt seit

Wochen ein eminent wichtiger Defensivspieler wegen einer

Hirnhautentzündung aus, Armstrong wäre damit der zweite

Langzeitfehlende. Genaue Untersuchungen werden am Samstag zeigen, wie

lange und wegen was Armstrong ausfallen wird. (Frank Meinhardt)  

Jetzt die Hockeyweb-App laden!