Lions: Armstrong fällt zwei Wochen aus - Auch Young verpasst Saisonstart

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Glück im Unglück hatte Lions Verteidiger Chris Armstrong am letzten

Freitag, als ihm DEG Spieler Darren van Impe mit einem hohen Stock das

Auge verletzte. Armstrong wurde sofort in die Augenklinik gebracht, wo

ihm das gerissene Augenlid genäht wurde. "Das Auge ist noch sehr

geschwollen, aber zum Glück soweit in Ordnung", sagte Lions Manager

Fliegauf am Montag. Armstrong wird nach heutiger Prognose etwa zwei

Wochen ausfallen.


Aufgrund dieses Vergehens wurde van Impe mit einer Matchstrafe belegt.

Wie lange der DEG Verteidiger gesperrt wird, ist indes noch offen. Die

Lions haben am Samstag die Bilder dieser Szene an die Ligenleitung

geschickt. "Jeder Spieler ist für seinen Schläger verantwortlich, egal

ob Absicht oder nicht", sagte Fliegauf am Montag zu Hockeyweb. Etwas

anders sieht dies Lance Nethery, Manager der MetroStars. "Es war ein

Unfall und 100% keine Absicht. Ich hoffe, dass van Impe dafür nicht

länger gesperrt wird". Nethery vergleicht die Szene mit einem hohen

Stock von Lions Stürmer Pat Lebeau, der am letzten Spieltag der

vergangenen Saison den Ingolstädter Ferguson ebenfalls am Auge

verletzte, und dafür mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe belegt und

nicht nachträglich gesperrt wurde. "Ferguson hat heute noch Probleme

mit dem Auge. Wenn van Impe länger gesperrt wird, müssen wir das

akzeptieren. Nur dann müssen alle Spieler gleich behandelt und bestraft

werden", fordert Nethery, der heute eine Stellungnahme an die

Ligenleitung schicken musste. Ein Strafmaß wird für Dienstag erwartet.


Die Lions müssen die ersten Spiele der am Freitag beginnenden Saison

der Deutschen Eishockey Liga auch ohne ihren Mannschaftskapitän Jason

Young absolvieren. Young hatte sich beim letzten Test gegen die DEG

Metro Stars ohne Gegnereinwirkung eine Knieverletzung zugezogen.

Nachdem die Schwellung bis heute abgeklungen war konnte ein CT

erfolgen, bei dem ein kleiner Einriss am Innenband festgestellt wurde.

Somit wird Young, je nach Heilungsverlauf, zwischen zwei und vier

Wochen ausfallen. Neben Young fehlt den Lions am Freitag in Mannheim

auch verletzungsbedingt Chris Armstrong und der gesperrte Pat Lebeau.

(Frank Meinhardt

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Freitag 16.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 6
Krefeld Pinguine Krefeld
Eisbären Berlin Berlin
1 : 3
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München München
4 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
3 : 2
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
2 : 4
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
5 : 3
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 18.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing