Letztes Heimspiel im Icehouse oder in Kassel

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch den Aufbau zum WM-Boxkampf von Wladimir Klitschko am 08.03.2003 in der Preussag Arena kann das DEL-Spiel Hannover Scorpions gegen ERC Ingolstadt am 07.03.2003 nicht in der Preussag Arena ausgetragen werden. Aufgrund der DEL-Bestimmungen ist eine zeitliche Verlegung des Spieltermins ausgeschlossen.

„Somit haben wir, bevor die Austragung des Boxkampfes am 08.03.2003 zugesagt wurde, mit Eric Haselbacher über eine Spielverlegung in das Mellendorfer Icehouse gesprochen“, erklärt Arena-Geschäftsführer Rafael Voigt, „die volle Unterstützung der Hannover Scorpions, um dieses Sportereignis von internationaler Bedeutung nach Hannover zu holen, wurde uns zugesagt. Die durch die Verlegung entstehenden Kosten sollten von den Hannover Scorpions ermittelt werden, damit wir diese prüfen und die Übernahme der Kosten zusagen können. Leider ist bis heute weder ein Kostenvoranschlag, noch eine schriftliche Bestätigung, dass das Scorpionsspiel im Icehouse stattfinden kann, bei uns eingegangen“, bedauert Rafael Voigt.

Da die Preussag Arena die Durchführung des Spieles am 07.03.2003, mit Beginn um 19.30 Uhr, gewährleisten muss, arbeitet die Preussag Arena an einer zweiten Lösung. Voigt dazu: „Generell bevorzugen wir selbstverständlich als Spielort das Icehouse. Doch die Zeit wird langsam knapp. Somit mussten wir für den Fall handeln, dass die Hannover Scorpions die Austragung im Mellendorfer Icehouse nicht realisieren können. Und das geografisch nächste DEL-taugliche Eisstadion, das an diesem Freitag Abend zur Verfügung stehen würde, liegt in Kassel.“ Der ERC Ingolstadt erklärte sich mit dieser Lösung bereits einverstanden. Die Zustimmung der DEL kann erst erfolgen, wenn auch die Heimmannschaft (die Hannover Scorpions) mit der Verlegung einverstanden sind und diese offiziell bei der DEL beantragt.

Sollte es zu einer Verlegung des Spieles nach Kassel kommen, wird die Preussag Arena durch den Einsatz von Bussen für die kostenlose An- und Abreise für Dauerkartenbesitzer und VIP-Gäste gewährleisten.

Noch ist eine endgültige Entscheidung, ob die Hannover Scorpions den ERC Ingolstadt in Mellendorf oder in Kassel empfangen, nicht gefallen. Rafael Voigt: „Wir hoffen darauf, dass die Hannover Scorpions uns doch noch ein Angebot vorlegen.“