Lettischer Nationalspieler Rihards Bukarts wechselt nach DüsseldorfDEG löst Vertrag mit John Henrion auf

Der lettische Nationalspieler Rihards Bukarts spielt künftig für die Düsseldorfer EG: (Foto: dpa/picture alliance)Der lettische Nationalspieler Rihards Bukarts spielt künftig für die Düsseldorfer EG: (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der 1,79 Meter große und 84 Kilogramm schwere Lette erzielte in seiner Zeit in Deutschland in 60 Spielen 13 Tore, außerdem gab er 18 Vorlagen. Derzeit spielt Bukarts in der Slowakei seine dritte Weltmeisterschaft für Lettland. Neben Mathias Niederberger, Marco Nowak, Nicholas B. Jensen und Johannes Johannesen ist er somit der fünfte WM-Teilnehmer der Rot-Gelben. Bukarts erhält zunächst einen Jahresvertrag.

Niki Mondt, Sportlicher Leiter der Düsseldorfer EG: „Rihards Bukarts ist uns erstmalig 2018 durch seine sehr starken Leistungen in den Play-offs für die Eisbären Berlin aufgefallen, mit denen er das Finale erreichte. Dort spielte er eine wirklich starke Serie. Er ist noch sehr jung, passt damit gut in unser Team und kennt das Eishockey in der DEL. Bukarts wird unserem Sturm noch mehr Geschwindigkeit und Tiefe geben.“

Rihards Bukarts: „Zu Düsseldorf habe ich eine besondere Verbindung. Ich habe mein erstes Spiel in Deutschland für die Eisbären Berlin im ISS Dome gemacht. Die Arena war ausverkauft, die Atmosphäre toll. Dieser erste Eindruck hat mich gepackt. Ich bin sehr glücklich ab nächster Saison für die DEG zu spielen.“

Rihards Bukarts wurde am 31. Dezember 1995 in Jurmala geboren. Seine Eishockeykarriere startete er in seinem Jugendteam SK Saga. Im Anschluss spielte er bei SK Riga, Kapitan Stupino und HK Riga bevor er den Schritt nach Amerika in die WHL wagte. Dort spielte der Lette von 2013 bis 2015 für die Brandon Wheat Kings und die Portland Winterhawks insgesamt 221 Mal (98 Tore und 117 Assists). Nach einem kurzen Engagement in der AHL mit 14 Spielen für die Springfield Thunderbirds (drei Vorlagen) und einer Begegnung für die Portland Pirates (eine Vorlage), wechselte er 2017 wieder nach Lettland und spielte für Dinamo Riga in der KHL. Dort gelang ihm ein Treffer in 14 Spielen. Zum Ende der Saison 2017/18 wechselte der Rechtsschütze zu den Eisbären Berlin und spielte dort vor allem in den Playoffs groß auf. Er erzielte in insgesamt 18 Partien neun Scorerpunkte (vier Tore, fünf Vorlagen). In Schwenningen gelangen ihm in der vergangenen Saison 22 Punkte in 42 Einsätzen (neun Tore, 13 Assists).

Ein anderer Spieler wird in der kommenden Saison hingegen nicht mehr für die Rot-Gelben auflaufen: Die Düsseldorfer EG hat den Vertrag mit John Henrion aufgelöst. Der Stürmer stand ursprünglich noch für ein weiteres Jahr in Diensten der DEG. Grund für diesen Schritt seien unterschiedliche Auffassungen von Club und Spieler in Bezug auf die grundsätzliche spielerische und taktische  Ausrichtung, erklärte die DEG. Der Stürmer hatte in zwei Jahren für die Düsseldorfer 108 Spiele absolviert und dabei 38 Tore erzielt und dazu 18 Vorlagen gegeben. Niki Mondt: „John hat sich für die DEG immer voll reingehängt und viele schöne Tore geschossen. Dennoch sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir uns auf dieser Position verändern wollen, so dass eine einvernehmliche Trennung für alle Seiten die beste Entscheidung gewesen ist.“

2:1-Erfolg nach Rückstand gegen die Krefeld Pinguine
Arbeitssieg für die Red Bulls München

​Nachdem die Red Bulls München am vergangenen Donnerstag die erste Niederlage in der DEL-Saison 2019/20 hinnehmen mussten, kam mit den Krefeld Pinguinen der 13. der ...

2:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine verliert auch das zweite Kellerduell

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am Freitagabend den Grizzlys Wolfsburg mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) geschlagen geben. ...

Niederberger und Reimer verbuchten Shutout an torreichem Spieltag
Adler Mannheim gewinnt Torfestival gegen Augsburg

Die Augsburger Panther werden von den Adlern aus Mannheim zerlegt. Die Düsseldorfer EG schlagen ohne Gegentor die Eisbären Berlin. Grizzlys Wolfsburg brechen Niederl...

Der 17-jährige Tim Stützle mit fünf Punkten überragender Akteur
Adler Mannheim mit Kantersieg gegen Augsburger Panther

Die Adler Mannheim gewinnen ihre Heimpartie gegen Augsburg mit 8:3. Die Panther können zwei Drittel lang das Ergebnis knapp halten, verlieren jedoch wegen vieler Str...

5:1-Erfolg im bayrischen Derby - Philip Gogulla fällt mehrere Wochen aus
Straubing Tigers beenden die Rekordserie vom EHC Red Bull München

Nach elf Siegen zum Beginn der Saison musste der Vizemeister und Tabellenführer seine erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Tom Pokel konnte das bayrische...

Stürmer kommt von den Laval Rocket
Alexandre Grenier kommt zu den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben einen weiteren Stürmer für den Rest der laufenden DEL-Saison unter Vertrag genommen. Von den Laval Rock...

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

DEL Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
EHC Red Bull München München
2 : 1
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
4 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
6 : 1
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 3
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
3 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Eisbären Berlin Berlin
6 : 2
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
0 : 4
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 24.10.2019
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL