Leichte Entwarnung bei Daniel PiettaKein Kreuzbandriss

Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei der Verletzung handelt es sich nicht, wie ursprünglich in den ersten Untersuchungen vermutet, um einen Riss des hinteren Kreuzbandes, sondern lediglich um eine Einblutung des selbigen.  Neben einem Kapselanriss wurde auch noch ein  Muskelanriss diagnostiziert und wird in der kommenden Woche noch eingehender untersucht. Bei optimalem Heilungsverlauf ist mit einer Ausfallzeit von sechs Wochen zu rechnen und könnte damit Daniel Pietta eine Rückkehr auf das Eis vor dem Play-off-Start ermöglichen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!