Lean Bergmann wechselt zu den Eisbären BerlinDeutscher Nationalspieler kommt aus Mannheim

Nationalspieler Lean Bergmann schließt sich den Eisbären Berlin an. (Foto: dpa/picture alliance/Revierfoto)Nationalspieler Lean Bergmann schließt sich den Eisbären Berlin an. (Foto: dpa/picture alliance/Revierfoto)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bergmann debütierte in der Spielzeit 2018/19 für die Iserlohn Roosters in der Deutschen Eishockey Liga. In seiner Premierensaison im deutschen Oberhaus glänzte er direkt mit 20 Treffern und neun Assists, sodass er von den San Jose Sharks aus der National Hockey League verpflichtet wurde. Der 24-Jährige absolvierte in den folgenden beiden Saisons 13 NHL-Partien für die Kalifornier. Darüber hinaus sammelte der Offensivspieler in 63 AHL-Partien für die San Jose Barracuda, das Farmteam der Sharks, zehn Tore und 14 Vorlagen. 

Zur Saison 2021/22 wechselte der gebürtige Hemeraner zurück in die DEL und lief für die Adler Mannheim auf. In der abgelaufenen Spielzeit ging Bergmann für Mannheim und auf Leihbasis erneut für Iserlohn aufs Eis. In bislang 124 DEL-Partien kommt der Angreifer auf 61 Scorerpunkte (37 Tore, 24 Assists). Darüber hinaus repräsentierte der Linksschütze die deutsche Nationalmannschaft bei zwei Weltmeisterschaften und bei den Olympischen Spielen 2022.

Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer sagt: „Wir sind froh, dass sich Lean Bergmann für die Eisbären entschieden hat. Er wird unserer Offensive noch mehr Qualität und Tiefe verleihen. Lean ist ein harter Arbeiter sowie ein offensiv starker und körperlich präsenter Spieler, der sehr gut nach Berlin und in unser Spielsystem passt.“

„Ich freue mich über meinen Wechsel nach Berlin. Die Verantwortlichen haben von Beginn an großes Interesse gezeigt und mich ihr Vertrauen spüren lassen, sodass wir uns schnell einig wurden. Ich habe nur Gutes über die gesamte Organisation gehört. Zudem sind die Stadt und die Stimmung in der Mercedes-Benz Arena einzigartig. Ich kann es kaum erwarten, das besondere Flair der Bundeshauptstadt zu erleben und dass die Saison startet. Nachdem ich bereits als Kind oft gegen die Eisbären gespielt habe, freue ich mich nun darauf, den unverwechselbaren Eisbären-Song künftig im Berliner Trikot zu hören“, erklärt Lean Bergmann den Wechsel nach Berlin.

Der Angreifer erhält einen Zweijahresvertrag und wird künftig mit der Rückennummer 10 auflaufen.

Für die Spielzeit 2023/24 haben die Eisbären Berlin aktuell 21 Spieler unter Vertrag. Derzeit hat der Hauptstadtclub sechs Ausländerlizenzen vergeben und noch fünf weitere zur Verfügung. Von insgesamt elf Lizenzinhabern dürfen pro Spiel neun zeitgleich auf dem Spielberichtsbogen aufgeführt und somit bei PENNY DEL Pflichtspielen eingesetzt werden.

Der derzeitige Eisbären-Kader für die Saison 2023/24:

  • Tor:
    • Jonas Stettmer, Nikita Quapp

  • Abwehr:
    • Rayan Bettahar, Morgan Ellis, Marco Nowak, Eric Mik, Ben Finkelstein, Jonas Müller, Korbinian Geibel, Julian Melchiori, Norwin Panocha

  • Sturm:
    • Lean Bergmann, Manuel Wiederer, Tobias Eder, Blaine Byron, Eric Hördler, Alexandre Grenier, Maximilian Heim, Zach Boychuk, Marcel Noebels, Leo Pföderl


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...