Lars Weibel wird neuer Haie-Keeper

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kölner Haie sind auf der Suche nach einem neuen Stammtorwart für die kommende Saison fündig geworden. Der Schweizer Top-Goalie Lars Weibel unterzeichnete am Freitag einen Einjahres-Vertrag beim KEC. Er wechselt aus der ersten Schweizer Liga vom EV Zug zu den Haien.

„Mit Lars Weibel ist es uns gelungen, einen der besten Schweizer Goalies der letzten Jahre und speziell der letzten Saison zu verpflichten“, so Haie-Manager Rodion Pauels, „er hatte in der Saison 08/09 erheblichen Anteil daran, dass der EVZ noch den Sprung in die Play Offs geschafft hat und dort den Hauptrunden-Ersten Bern besiegen konnte. Ich bin mir sicher, dass er die Haie nicht nur als sehr guter Torhüter sondern auch als Typ und Mensch weiterbringen wird.“

Lars Weibels bisherige Karriere ist durch mehrere Titel und große Vereinstreue geprägt. Nach seiner ersten Station in der ersten Schweizer Liga beim EHC Biel wechselte er 1993 zum HC Lugano, wo er 1999 erstmals Schweizer Meister wurde. Im Jahr 2000 führte ihn sein Weg zum HC Davos. Auch dort kam er zu Meisterehren, 2002 holte er den nationalen Titel. Weitere Triumphe konnte er beim Spengler Cup feiern, den er zwei Mal gewinnen konnte. Zur Spielzeit 2004/2005 wechselte Weibel zum EV Zug, wo er bis zuletzt unter Verrag stand. In seinen fünf Jahren beim EVZ erreichte sein Team drei Mal das Play Off-Halbfinale. Weibel bestritt bisher über 700 Erstligaspiele in der Schweiz und 44 Länderspiele. Der am 20. Mai 1974 geborene Torhüter nahm an mehreren Weltmeisterschaften teil.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!