Lars Brüggemann hört als Schiedsrichter aufFrüherer Spieler ab 1. Mai Leiter des DEL-Schiedsrichterwesens

Lars Brüggemann hört nach der laufenden Saison als Schiedsrichter auf und übernimmt das DEL-Schiedsrichterwesen. (Foto: dpa/picture alliance/CITYPRESS 24)Lars Brüggemann hört nach der laufenden Saison als Schiedsrichter auf und übernimmt das DEL-Schiedsrichterwesen. (Foto: dpa/picture alliance/CITYPRESS 24)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Das ist eine tolle Herausforderung, die für mich der nächste Schritt in meiner beruflichen Entwicklung darstellt. Zugleich freue ich mich über das mir seitens der DEL damit zum Ausdruck gebrachte Vertrauen“, erklärte der Sauerländer, der bei Olympischen Spielen sowohl als Spieler als auch als Unparteiischer im Einsatz war und bislang insgesamt sechs DEL-Finalserien als Referee leitete.

Mit Brüggemann verantwortet damit erstmals ein hauptamtlicher Mitarbeiter im DEL-Ligabüro alle im Zusammenhang mit Schiedsrichtern stehenden Themen. Bislang kümmerten sich Holger Gerstberger und Stefan Trainer als Schiedsrichterbeauftragte in Nebentätigkeit um diesen Komplex.

„Wir danken Holger Gerstberger und Stefan Trainer für ihren unermüdlichen Einsatz in den vergangenen Jahren. Zugleich freuen wir uns, mit Lars Brüggemann einen national und international anerkannten Fachmann für diese neue Position gefunden zu haben“, erklärte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke.