Larry Mitchell bleibt Panther-CoachVertragsverlängerung in Augsburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Seit Dezember 2007 hat Mitchell nun das sportliche Sagen bei den Panthern. Unter seiner Führung blickt der Club auf eine äußerst erfolgreiche Zeit zurück. Drei Mal erreichte man zusammen mit ihm

als Trainer die Play-offs in der DEL. Im Jahr 2010 wurde der größte Erfolg der Vereinsgeschichte gefeiert, als man als krasser Außenseiter die Deutsche Vizemeisterschaft feiern konnte. Auch in dieser Saison schaffte es Mitchell, ein Team zu formen, das sich mit leidenschaftlichen und disziplinierten Auftritten den Play-off-Platz redlich verdiente. Die Mannschaft trägt dabei seine Handschrift.

Larry Mitchell: „Lothar Sigl und ich stehen die ganze Saison über in ständigem Kontakt. Wir waren uns schon seit längerem in den grundsätzlichen Punkten einig, aus Zeitnot konnte der formale Akt der Vertragsunterschrift aber erst jetzt erfolgen. Ich bin froh, dass jetzt Klarheit herrscht. Unter meiner  Leitung haben wir jetzt bereits das dritte Mal die Play-offs erreicht. Trotz der geringen Möglichkeiten ist der Job hier in Augsburg eine wirklich reizvolle Aufgabe. Ich bin täglich mit Herz bei der Sache. Wir schaffen es in dieser Saison erstmalig, den großen Stamm der Leistungsträger in Augsburg zu halten, das lässt mich hoffen, dass wir die Euphorie nach den Play-offs auch mit in die neue Saison nehmen können.“

„Larry Mitchell war zu jedem Zeitpunkt der Saison unsere erste Wahl für den Trainerposten in der kommenden Saison. Auch wenn es bis zur endgültigen Vertragsverlängerung gedauert hat, wusste er dennoch immer, dass wir ihn unbedingt behalten wollen. Er hat es Jahr für Jahr geschafft, trotz immer wiederkehrenden Rückschlägen, eine leistungsfähige Mannschaft aufzubauen. Wir schenken ihm gerne weiter unser Vertrauen, denn er hat diese Saison etwas begonnen, was keiner besser fortführen kann, als er selbst“, so ein glücklicher Panther-Hauptgesellschafter Lothar Sigl.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...