Lange verlängert Vertrag um ein JahrIserlohner Goalie bleibt am Seilersee

Mathias Lange hütet auch weiterhin das Iserlohner Tor. (Foto: Ice-Hockey-Picture-24/US-Sports.TV)Mathias Lange hütet auch weiterhin das Iserlohner Tor. (Foto: Ice-Hockey-Picture-24/US-Sports.TV)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 28 Jahre alte gebürtige Österreicher mit deutschem Pass wird auch in der Spielzeit 2014/15 für die Sauerländer aufs Eis gehen. Lange, der in Klagenfurt geboren wurde, vertritt sein Heimatland ab der kommenden Woche bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotchi. „Mathias hat unglaubliche zwölf Monate erlebt, die ihn zum Zweitliga-Meister, Starting-Goalie in der DEL und zum Olympiateilnehmer gemacht haben. Jedes einzelne Erfolgserlebnis hat er sich aufgrund seiner hervorragenden Leistungen und seines Charakters vollkommen verdient“, so Manager Karsten Mende.

Lange wechselte vor der Saison vom Zweitligisten aus Bietigheim-Bissingen an den Seilersee. Mit den Steelers sicherte er sich die deutsche Zweitligameisterschaft, den zweiten deutschen Titel seiner Karriere. Zuvor war er schon einmal 2011 mit den Towerstars aus Ravensburg Meister in der zweiten Liga geworden. Österreichs Nationaltrainer Manny Viveiros nominierte Lange im vergangenen Frühjahr zum ersten Mal für die Weltmeisterschaften, jetzt nach seinem ersten Länderspiel bei einem Vorbereitungsturnier im November schaffte er sogar den Sprung ins Olympiateam Österreichs. Lange lebt mit seiner Frau im Sommer in den USA, hat sich aber entschieden, noch mindestens eine weitere Saison Eishockey zu spielen.

„Mathias Ruhe und Ausgeglichenheit in den wichtigen Momenten hat uns am Seilersee alle überzeugt – ich freue mich ganz persönlich mindestens ein weiteres Jahr mit ihm zusammenarbeiten zu können“, sagt auch Trainer Jari Pasanen. Die Vertragsverpflichtung Langes wurde auf seinen persönlichen Wunsch ans Ende der DEL-Partie gegen die Hamburg Freezers verschoben.