Lang weg - Hegen zurück

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am heutigen Dienstagvormittag legte Karel Lang das Amt des Cheftrainers bei den Duisburger Füchsen nieder. „Ich habe alles versucht, aber es ist mir nicht gelungen, die Mannschaft auf Kurs zu bringen. Ich bin es dem Club schuldig, dass ich meinen Teil zum Erfolg beitrage, und das ist unter den gegebenen Umständen, nach vier deutlichen Niederlagen in Folge, der logischste Schritt“, erklärt Karel Lang seine Beweggründe.

Mit sofortiger Wirkung übernimmt der ehemalige Trainer Didi Hegen das Ruder bei den Füchsen und wird Cheftrainer. „Karel hat Didi ins Gespräch gebracht, nachdem er mir mitgeteilt hat, dass er das Amt niederlegen will. Aus seiner Sicht wäre Didi der Richtige, der zum jetzigen Zeitpunkt etwas ausrichten könnte. Ich habe dann Kontakt mit Didi aufgenommen und habe einen bereiten Trainer vorgefunden, der sich für diese Aufgabe gewappnet sieht. Ich bin überzeugt, dass Didi Hegen mit seiner Erfahrung im Eishockey und mit dieser Mannschaft im vertrauten Umfeld von Duisburg helfen und etwas bewegen kann“, erläutert der sportliche Leiter Franz Fritzmeier die aktuellen Entwicklungen bei den Duisburgern.