Landesderby am NeujahrstagMannheim – Schwenningen 5:2 (1:0, 1:1, 3:1)

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Unterschiedlicher konnte die Ausgangslage nicht sein: Mannheim als unangefochtener Tabellenführer gegen den 13. der Tabelle, Schwenningen. Ein möglicher Sieg der Auswärtsmannschaft wurde genährt von dem Credo „Derby Siege haben einen eigenen Charakter“ sowie der Niederlage der Adler in Schwenningen.

Und obwohl die Schwenninger im ersten Drittel auch vom Schiedsrichter Duo Aicher/Brill tatkräftig unterstützt wurden – die beiden hatten einen Powerplay-Treffer der Adler in der 10. Minute wegen Torraum-Abseits nach Video-Studium unberechtigterweise nicht anerkannt – gelang Schwenningen keine weitere Überraschung.

Mannheim drückte (18:7 Schüsse), Schwenningen verteidigte kämpferisch mit Mann und Maus. In der 17. Minute fiel es dann, das längst fällige Führungstor für die Adler. Eine Traumkombination von Frank Mauer und Jochen Hecht schloss Christoph Ullmann mit dem Führungstor ab.

Im Mittelabschnitt brachten sich die Adler selbst in Schwierigkeiten. Sie glänzten mit Unkonzentriertheiten in der Defensive und kompliziertem Spiel. Eine Folge war der Ausgleich für Schwenningen durch Mirko Sacher (24.), der einen kapitalen Abspielfehler der Adler im eigenen Drittel nutzte und entsprechend seines Nachnamens die Scheibe sehenswert an Adler-Torhüter Youri Ziffzer vorbei ins Netz schoss. Das brachte Schwenningen noch mehr ins Spiel – zumindest bis zur 28. Minute, als Mirko Höfflin einen von Martin Buchwieser geblockten Schuss aufnahm und den Puck ebenso sehenswert an Schwenningens Goalie Dimitri Pätzold vorbei zu erneuten Führung einnetzte. Sicherheit gab das den Adlern erst mal nicht, das Spiel stand weiterhin auf der Kippe. Die Wild Wings setzten Nadelstiche durch Breaks, ermöglicht durch das zwar schön anzuschauende aber ineffektive  Kombinationsspiel der Adler. Das will heißen, die Mannheimer konnten keinen Ertrag aus ihrer Feldüberlegenheit ziehen.

Erst allmählich bekamen die Adler das Spiel in den Griff, unterstützt durch die Schiedsrichter, die nach ihrer kapitalen Fehlentscheidung aus dem Anfangsdrittel nichts mehr gegen die Adler entschieden. Kurz flackerte die Hoffnung der Wild Wings noch einmal auf, als Kyle Greentree in der 48. Minute nach feiner Kombination mit Ashton Rome und Daniel Hacker das Spiel ausglich. Aber spätestens nach der Antwort von Frank Mauer (er lieferte heute ein drei Punkte Spiel ab) zum 3:2 eine knappe Minute später, war die Messe gelesen. Die Wild Wings ließen jetzt deutlich nach, die Adler erhöhten zudem die Schlagzahl und kamen durch Sinan Akdag im Powerplay zum vierten Treffer des Abends. Frank Mauer setzte mit dem 5:2 ins verwaiste Schwenninger Tor den Schlusspunkt.

Tore:
1:0 (14:54) Ullmann (Hecht, Mauer)
1:1 (23:07) Sacher
2:1 (27:36) Höfflin (Joudrey, Bittner)
2:2 (47:34) Greentree (Hacker, Caldwell)
3:2 (48:28) Mauer (Richmond, Ullmann)
4:2 (55:58) Akdag (PP1, Metropolit, Wagner)
5:2 (59:32) Mauer (EN, Arendt)

Strafen: Mannheim 2 Schwenningen 22
Schiedsrichter: Aicher, Brill
Zuschauer: 11.657

Aller guten Dinge sind drei
Brunnhuber, Kohl und Schopper bleiben bei den Straubing Tigers

​Mit den Vertragsverlängerungen von Tim Brunnhuber, Benedikt Kohl und Benedikt Schopper können die Straubing Tigers für die zukünftigen Kaderplanungen bereits früh N...

Der Lette kommt von Dinamo Riga
Torhüter Kristers Gudlevskis wechselt zu den Fischtown Pinguins

Nach dem sportlich schmerzhaften Ausfall von Torwart Thomas Pöpperle reagieren die Fischtown Pinguins und präsentieren mit dem 27 jährigen Letten Kristers Gudlevskis...

Der Angreifer erhält einen Vertrag bis Ende Dezember
Felix Schütz verstärkt die Straubing Tigers

Die Straubing Tigers reagieren auf den verletzungsbedingten Ausfall von Antoine Laganière und verpflichten mit sofortiger Wirkung den langjährigen Nationalstürmer Fe...

3:1 im Derby gegen die Straubing Tigers
Red Bulls München siegen bei Jaffray-Comeback

​Am Spieltag der Derbys in der DEL empfingen die Red Bulls München die Straubing Tigers. Lange wurde unter Fans und Spielern schon auf dieses Topspiel zwischen dem T...

Pinguine verlieren mit 1:4
Einfacher Sieg der Eisbären Berlin in Krefeld

​Am Freitagabend unterlagen die Krefeld Pinguine im DEL-Spiel den Eisbären Berlin mit 1:4 (0:1, 0:2, 1:1). ...

Stürmer verlängert bis Saisonende in Nürnberg
Andreas Eder bleibt bei den Thomas Sabo Ice Tigers

​Andreas Eder bleibt den Thomas Sabo Ice Tigers erhalten. Der 23-jährige Stürmer hat beim Nürnberger DEL-Klub einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison untersc...

Beim Auswärtsspiel in Krefeld
Leo Pföderl ist zurück im Eisbären-Kader

Mit Stürmer Leo Pföderl reisen die Eisbären am Freitag zu den Krefeld Pinguinen. In der dortigen Yayla Arena wird um 19:30 Uhr das erste Bully zum nächsten Eisbären-...

Videoaktion zum Mitmachen
DEG sucht „Die Coolste“

Die Düsseldorfer EG sucht bis zum 10. Januar 2020 „Die Coolste“. Das ganze ist eine Videoaktion zum Mitmachen und ein eigener Spieltag!...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 10!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Nach 6:4-Triumph gegen München
Panther auf der Pirsch Richtung Play Off-Plätze

16 Punkte hat der ERC Ingolstadt aus den letzten sieben Spielen geholt, weil die Mannschaft vor allem eines gelernt haben: mit Rückschlägen umzugehen....

Früherer Spieler und Trainer stirbt mit nur 69 Jahren
Trauer um Wilbert Duszenko

​Am Wochenende musste Eishockey-Deutschland die traurige Nachricht zur Kenntnis nehmen, dass mit Wilbert Duszenko ein Mann verstorben ist, der sich über mehr als dre...

Patrick Hager für 700 DEL-Spiele
Arbeitssieg für Red Bulls München gegen Schwenningen

​Die Red Bulls München gegen die Schwenninger Wild Wings: von der aktuellen Tabellensituation her gesehen könnte es im Moment kaum ein Duell mit unterschiedlicheren ...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 05.12.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Freitag 06.12.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
EHC Red Bull München München
Adler Mannheim Mannheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Kölner Haie Köln
Sonntag 08.12.2019
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL