Laflamme verstärkt Defensive der Kassel Huskies

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der kanadische Verteidiger Christian Laflamme wird in der kommenden Saison die Defensive der Kassel Huskies verstärken. Die Kasseler verpflichteten den 27-jährigen Rechtsschützen, der auf immerhin 324 NHL-Einsätze zurückblicken kann, für zunächst ein Jahr, um mit dem klassischen Stay-at-home-Verteidiger der Abwehr die nötige Stabilität zu verleihen. Laflamme wechselt von den Worcester IceCats (AHL), mit denen er im Viertelfinale der Playoffs an Hartford scheiterte, an die Fulda, spielte in der abgelaufenen Saison aber auch 16 Partien bei den St. Louis Blues (NHL).



Der großgewachsene Defender wurde 1995 in der 2. Runde als Nummer 45 von den Chicago Blackhawks gedraftet und kam schon in der folgenden Spielzeit zu seinen ersten Einsätzen (4), verbrachte aber den Hauptanteil 1996/1997 in Indianapolis (IHL). Danach folgten fast zwei Jahre bei den Blackhawks, in denen er lediglich 2 Spiele bei den Portland Pirates (AHL) absolvierte, bevor er gegen Ende der Saison 1998/1999 an die Edmonton Oilers abgegeben wurde. Dem schlossen sich von 1999 bis 2001 durchgängig Einsätze bei den Oilers (61) sowie den Montreal Canadiens (54) an. Seit 2001/2002 lief der Huskies-Neuzugang abwechselnd für die St. Louis Blues und die Worcester IceCats auf.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!