Kyle Sonnenburg unterschreibt Vertrag bis 2015Vertragsverlängerung in Krefeld

Kyle Sonneburg spielt weiterhin für Krefeld. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)Kyle Sonneburg spielt weiterhin für Krefeld. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einer der Spieler, die sich in der vergangenen Saison besonders gut entwickelt haben, war der junge Verteidiger Kyle Sonnenburg. Der am 7. Mai 1986 geborene Deutsch-Kanadier aus Waterloo, Ontario (Kanada) ist ein solider Arbeiter in der Defensive, der allerdings auch über offensive Fähigkeiten wie einen guten Pass und Schuss verfügt. Mit einem Tor und acht Punkten praktisch ohne Eiszeit in Überzahl bewies Sonnenburg, dass er nicht auf die Rolle des Defensivverteidigers festgeschrieben ist. Bereits vor zwei Jahren kam der Sohn deutscher Auswanderer direkt von der Universität nach Krefeld und bewies in seiner Premierensaison, dass er nicht nur als Verteidiger eine gute Rolle spielt, sondern auch als Stürmer aushelfen kann, ehe ihn großes Verletzungspech stoppte. Obschon er durchaus körperlich robust agiert und sich auch nicht zu schade ist, sich notfalls handfest zu wehren, beweisen nur 28 Strafminuten, dass Kyle ein extrem disziplinierter Spieler ist, der sein Team nicht durch dumme Fouls und daraus folgende Strafzeiten schwächt. Hin und wieder auftretende Stellungsfehler wurden mit zunehmender Erfahrung im Saisonverlauf immer seltener und der zu Saisonbeginn teils als Unsicherheitsfaktor wahrgenommene Blondschopf entwickelte sich an der Seite des ebenfalls immer besser werdenden Josh Meyers zum Leistungsträger im Team der Schwarz-Gelben. So war es für die Verantwortlichen keine Frage, dass man den Linksschützen mit deutschem Pass auch über die Saison hinaus am Niederrhein behalten wollte. Und so gab man ihm einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2015.

„Kyle zeigt eine hervorragende Einstellung und stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft. Er ist stets bemüht, zu lernen und umzusetzen, was man ihm sagt. Ich bin überzeugt, dass wir noch nicht alles gesehen haben, was er kann“, äußerte ein erfreuter Rick Adduono, nachdem die Verlängerung unter Dach und Fach war.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Sonntag 18.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 3
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
6 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
4 : 2
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
3 : 0
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
6 : 5
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
2 : 4
Straubing Tigers Straubing