Kurioses Freezers-Tor besiegelt Eisbären-Niederlage

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nun ist auch der kultige Wellblechpalast aus seinem

Sommerschlaf erwacht und lässt die Bären wieder los. Nach den zwei Auftaktsiegen

in Mannheim (6:3) und Köln (4:2) zogen die Eisbären nun an ihrer

Heimspielstätte mit einer 3:6 Niederlage erstmalig den Kürzeren.

Schon das erste Powerplay nutzten die Gäste effektiv. Als

Eisbär Mark Beaufait auf der Strafbank schmorte, konnte Freezers-Neuzugang Andy

Delmore einnetzen (3. Spielminute). Die Berliner ließen sich davon aber nicht

abschrecken und nahmen nach und nach das Heft in die Hand, bestimmten die

Partie. Der Ausgleich von Deron Quint, sowie der Führungstreffer durch Stefan

Ustorf waren dem entsprechend zur ersten Pause nach einem recht ruppigen ersten

Drittel verdient.

Ein anderes Bild zeichnete sich im Mittelabschnitt ab, denn

dieses beherrschten die Freezers. John Tripp schaffte den Ausgleich (26.) und

schickte damit die Eisbären wohl in eine Tiefschlaf-Phase, welche keine guten

Pass-Spiele und kaum Szenen im Angriffsdrittel mehr zeigten. Ganz anders der

Anschutz-Bruder aus Hamburg. Der nahm Eisbären-Goalie Rob Zepp unter Beschuss

und erzielte kurz vor Ende des Drittels in einer 2-1 Situation durch Brad Smyth

den 3:2 Führungstreffer.

Kurios der Schlussabschnitt. Zu verkrampft schienen die

Eisbären und machten sich mit individuellen Fehlern das Leben mehr als schwer.

Den wohl „spektakulärsten“ Treffer der letzten Jahre sahen die 4695 Zuschauer

in der 43. Spielminute als die Freezers zum 4:2 in das verwaiste Berliner Tor

trafen. Was war passiert? Freezers-Defender Rob Leask foulte einen Berliner

Spieler, worauf Schiedsrichter Willy Schimm folgerichtig auf Strafe entschied.

Da die Eisbären allerdings noch im Scheibenbesitz waren, pfiff er nicht ab und

die Berliner nahmen ihren Goalie zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis.

Nur dumm dabei, dass die Eisbären bei einem Rückpass von Deron Quint den Puck ins eigene Tor beförderten.

Der Treffer zählte, und das Tor wurde dem Freezers-Goalie Jean-Marc Pelletier

gutgeschrieben, da dieser als letzter Hamburger an der Scheibe war.

Die Schlusspunkte für das vermasselte Berliner Heimdebüt

setzten John Tripp in der 50. Minute, der Zepp zum zweiten Mal an diesem Abend

überwand, Alex Barta mit dem 2:6 ins „empty-Net“, und Alex Weiß mit dem 3:6 Anschlusstreffer.

(ovk/mac)

Eisbären Berlin vs. Hamburg Freezers 3:6 (2:1; 0:2; 1:3)

Tore:

02:55 0:1 Delmore A. (Wilford M., Beaucage M.), PP1

10:10 1:1 Quint D. (/), PP1

13:57 2:1 Ustorf S. (Roach A.), EQ

25:31 2:2 Tripp J. (Leask R.), EQ

38:34 2:3 Smyth B. (Sarno P., Retzer S.), EQ

42:42 2:4 Pelletier J. (/), EQ

50:28 2:5 Tripp J. (/), EQ

56:36 2:6 Barta A. (Tripp J.), EQ

57:08 3:6 Weiß A. (Robinson N., Felski S.), EQ

Strafen: 26/30

Nur 14 Feldspieler im Kader
Münchner Rumpfkader besiegt Bietigheim

​Nur mit einer Rumpftruppe von 14 Feldspielern bestritt der EHC Red Bull München sein Comeback nach zehntägiger Quarantäne. Unter diesen 14 Spielern waren zudem noch...

Verpflichtende PCR-Tests für alle Spieler
Corona-Teststrategie in der DEL wird verschärft

Infektionen, Quarantäne, Spielausfälle: Aus diesem Grund hat die DEL jetzt die Corona-Teststrategie verschärft. In Zukunft werden deutlich mehr PCR-Tests zum Einsatz...

Weitere Corona-Fälle bei den Roosters
Spiel zwischen Iserlohn Roosters und DEG wird verschoben

Nach der abgesagten Partie vom Sonntagabend liegen nun die Ergebnisse der im Labor ausgewerteten PCR-Testungen bei den Iserlohn Roosters vor. Dabei sind weitere Coro...

Der Sportdirektor der Nürnberg Ice Tigers zu Gast im Instagram-Livestream
Stefan Ustorf: „Der Abstieg bringt das deutsche Eishockey keinen Furz nach vorne!“

Seit März ist Stefan Ustorf erst als Sportdirektor im Amt und zu tun hatte er seitdem jede Menge in Nürnberg. Zeitweilen stand er als Interimscoach sogar höchst selb...

Die DEL am Sonntag
Krefeld spielt gut, kriegt aber keine Punkte zum „Geburtstag“

​Vier Spiele fanden am Sonntag angesichts der diversen Spielabsagen aufgrund verhängter Quarantänen in der Deutschen Eishockey-Liga statt. Da der Punkteschnitt auch ...

DEL-Spiel in Augsburg kann nicht stattfinden
Weitere Absage: Iserlohn Roosters in häuslicher Isolation

​Nach turbulenten 24 Stunden müssen die Iserlohn Roosters am Sonntagmorgen bekanntgeben, die Reise zum heutigen Auswärtsspiel bei den Augsburger Panthern nicht antre...

Die Spiele am Freitag
Achterbahnfahrt in der DEL

​Mal hü, mal hott. In einer derart langen Saison ist kaum zu erwarten, dass jedes Spiel läuft wie das andere – das zeigten die nur vier DEL-Spiele am Freitag, nachde...

Zusätzlich 100€ Willkommensbonus sichern
20€ Gratiswette ohne Einzahlung für die DEL

Beim Online-Wettanbieter Betano bekommt ihr eine 20€ Gratiswette für die DEL! Dazu bekommt ihr noch den 100€ Willkommensbonus!...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 28.10.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 5
Kölner Haie Köln
Freitag 29.10.2021
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
EHC Red Bull München München
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 31.10.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Straubing Tigers Straubing
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
EHC Red Bull München München