Kuhl und Richer bauen auf Del Monte

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sie mussten handeln nach dem Ausfall von Bohonos, nach dem Rauswurf von

Kelly und der erneuten Verletzung von Corbet. Und so verpflichteten die

Adler Dan Del Monte.

Nun ist es nicht so, dass der Kanadier mit dem

deutschen Pass als der Anpassungsfähigste gilt. Er soll, sinnierte Marcus

Kuhl bei einem Pressetreff in der Adler-Loge der SAP-Arena, "einen

schwierigen Charakter haben". Aber, fügte Trainer Stephane Richer hinzu, er

habe lange mit dem Neuen geredet und einen guten Eindruck gewonnen. Außerdem

haben die Adler derzeit nicht eben Glück mit Ausfällen und Abgängen,

Ausländer-Lizenzen gibt es nicht mehr, aber man braucht Verstärkung und

dass Del Monte spielen kann, das hat er bewiesen. Del Monte wird schon am

Freitag eingesetzt, mit dem Trikot mit der Nummer 39 ohne Namen.

Sobald es

geht, bekommt er aber die 34 mit Namen, wie Adler-Pressesprecher Matthias

Fries erzählte.

Es wurde viel gefachsimpelt beim Treff mit den Journalisten

in der Arena, eine gute Idee, wie allgemein bestätigt wurde, ein Treffen in

eher privatem Rahmen, in dem auch Dinge angesprochen werden können, die

keinen Niederschlag in der Presse finden. Dabei wurde übrigens auch

gewettet. Auf ein sechs-Punkte Wochenende für die Adler wetteten übrigens

gleich drei Kollegen, einer hielt dagegen und der Rest wollte sich nicht

festlegen. Allerdings keimte allgemein Hoffnung nach der erfolgreichen

Woche, die Stephane Richer und sein Team hinter sich gebracht hatten.

Angelika von Bülow

Hockeyweb zeigt die besten Szenen des vergangenen Wochenendes
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Paraden. Tolle Pässe. Tolle Tore. Wir wünschen viel Spaß. ...

Krefeld dreht in Nürnberg das Spiel, EHC Red Bull München besiegt Düsseldorf
Adler Mannheim im Höhenflug

DEG kassiert nach sieben Siegen am Stück die vierte Pleite in Folge. ...

Besser gespielt und doch verloren
Augsburger Panther entführen Sieg aus Straubing

Die Straubing Tigers spielen 60 Minuten Eishockey, zeigen Charakter, geben nie auf und verlieren am Ende doch mit 2:4 (0:2, 0:0, 2:2) gegen die Augsburger Panther. D...

Torhüter Patrick Klein und Kevin Poulin im Mittelpunkt
Starke Leistung der Krefeld Pinguine trotz Niederlage gegen Berlin

​Die Krefeld Pinguine unterlagen den Eisbären Berlin am Freitagabend mit 1:3 (1:1, 0:1, 0:1). Von den letzten fünf Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten, die al...

Center löste bei den Eisbären Berlin seinen Vertrag auf
Perfekt: Jason Jaspers zu den Grizzlys Wolfsburg!

Der Mittelstürmer erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis Saisonende. ...

Kapitän Michael Wolf , Mads Christensen und Trevor Parkes fallen lange aus
EHC Red Bull München: Verletzungs-Schock!

Mehrere Monate Pause: Meister muss auf wichtige Leistungsträger verzichten. ...

Verteidiger kommt von den Grizzyls Wolfsburg
Torsten Ankert wechselt zu den Krefeld Pinguinen

Dem Nationalspieler und Ex-Kölner haben das Rheinland und die Derbys gefehlt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!