Kreutzer: Ein Spiel Sperre

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey Liga hat den Düsseldorfer Kapitän Daniel

Kreutzer für ein Spiel gesperrt. In seiner Urteilsbegründung stellte das Gremium fest, dass Kreutzers

Check “weder in Richtung, noch aufwärts zu Kopf- oder Nackenbereich ausgeführt wurde, sondern

dass gegenseitig Schulterkontakt bestand. Auch wurde der Kopf von Beaucage nicht gegen das

Schutzglas der Bande gestoßen." Dennoch war ein Freispruch für den DEG-Angreifer nicht möglich,

denn: "Die automatische Sperre gemäß §23 SpO aufgrund der ausgesprochenen Matchstrafe ist

gemäß § 22 SpO nicht überprüfbar." Somit fehlt Daniel Kreutzer den DEG Metro Stars am

morgigen Freitag beim Auswärtsspiel gegen den ERC Ingolstadt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!