Krefeld: Stürmer Jan Alinc fällt aus

Alinc unterschreibt für zwei JahreAlinc unterschreibt für zwei Jahre
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Krefeld Pinguine aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL)

müssen vorerst auf ihren punktbesten Spieler verzichten. Top-Stürmer Jan Alinc

wird am heutigen Mittwoch im Uerdinger St. Josefs-Hospital am Blinddarm

operiert. Alinc verspürte gestern Leibschmerzen, erschien zwar beim heutigen

Morgentraining, suchte dann aber auf Anraten des Trainergespannes

Mannschaftsarzt Dr. Martin Wazinski im Uerdinger Krankenhaus auf, der einen

entzündeten Blinddarm diagnostizierte. Die notwendige Operation wurde sofort

angesetzt. Jan Alinc fällt damit voraussichtlich drei Wochen aus.

Nach seiner Schulter-Operation im Frühjahr kam Jan Alinc in

den letzten Spielen immer besser in Schwung und war nach dem letzten Wochenende

nach zehn Spielen mit drei Toren und sechs Assists bereits wieder der beste

Scorer im Pinguine-Team. Trainer Jiri Ehrenberger muß damit seine Erfolgsreihe

mit Jan Alinc, Herberts Vasiljevs und Boris Blank erneut umstellen.

Foto by City-Press