Krefeld Pinguine: Verwey fällt aus

Lesedauer: ca. 1 Minute

"Wir wollen unserem Publikum, für das wir spielen, ehrliches, schnelles  und engagiertes Eishockey anbieten", lässt Pinguin-Chefcoach Igor Pawlow in der heutigen Pressemitteilung des Vereins  

keinen Zweifel daran, was er sich von der anstehenden Saison verspricht. Die Play-off-Teilnahme hat sich der Bandenchef der mit 25,2 Jahren im Durchschnitt stark verjüngten Mannschaft als hohes Ziel gesetzt. Schnelligkeit, Kampfstärke und Disziplin sollen die Zuschauer begeistern.

Aus den Auftaktspielen in Ingolstadt (Freitag, Beginn 19.30 Uhr) und gegen Straubing (Sonntag, 18.30 Uhr) erwartet der neue Trainer auf jeden Fall Punkte. Über die beiden Gegner wollte Pavlov wenig sagen, weil ihn in erster Linie sein Team interessiert. Teamwork ist die Parole des neuen Coachs, der sich als Maximalist versteht. Nachdem die Pinguine die sechs Wochen Vorbereitung nahezu ohne Blessuren überstanden hatte, schmerzt der verletzungsbedingte Ausfall von Nationalspieler Roland Verwey. "Roland ist einer unserer härtesten Arbeiter im Team.“

 

Angriffsspieler Roland Verwey wird den Krefeld Pinguinen in den nächsten zwei Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der 26-jährige Nationalspieler hatte sich bereits beim Pokalspiel gegen Schwenningen den linken dicken Zeh gebrochen, dies aber zunächst nicht bemerkt. Eine Operation ist allerdings nicht notwendig.

Foto by City-Press 


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...