Krefeld Pinguine: Vertragsverlängerung mit Mike SchmitzVerteidiger aus eigenem Nachwuchs bleibt

Mike Schmitz spielt wieder für die Krefeld Pinguine. (Foto: dpa/picture alliance/CITYPRESS 24)Mike Schmitz spielt wieder für die Krefeld Pinguine. (Foto: dpa/picture alliance/CITYPRESS 24)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sonder-Quoten für das DEL-Finale

Der aus dem eigenen Nachwuchs stammende Rechtsschütze hat in der abgelaufenen Spielzeit 10 Spiele für die Pinguine bestritten und größtenteils beim Kooperationspartner in der Oberliga gespielt. „Auch wenn Mike meistens in Herne zum Einsatz kam, hat er eigentlich die ganze Saison mit uns trainiert. Mit seiner Entwicklung sind wir sehr zufrieden und in den zehn Spielen bei uns hat er seine Arbeit zuverlässig verrichtet. In Herne hat er durchschnittlich über zwanzig Minuten Eiszeit gehabt, in allen Situationen gespielt und eine Führungsrolle in der Defensive eingenommen. Deshalb haben wir ihn größtenteils auch dort spielen lassen. Sicherlich hätte er bei uns zehn Spiele mehr bestreiten können. In der neuen Saison erwarten wir den nächsten Schritt in seiner Entwicklung“, so die Worte von Pierre Beaulieu, der als Co-Trainer in den Spielen für die Verteidiger zuständig gewesen ist. 

Mit dem Herner EV endete die Spielzeit für Mike Schmitz letzten Samstag mit einer Niederlage im alles entscheidenden fünften Halbfinale in Tilburg. Insgesamt hat der 184 cm große und 88 kg schwere Verteidiger 49 Spiele für den HEV in der abgelaufenen Saison bestritten. Dabei konnte er 3 Tore erzielen und 25 Vorlagen geben. „Nachdem wir die ersten beiden Spiele gegen Tilburg gewonnen hatten ist das Ausscheiden natürlich schmerzhaft. Gerade in Spiel 3 hatten wir eine gute Chance die Serie zu beenden. Ein Finale zu spielen ist definitiv etwas Besonderes, weshalb die Enttäuschung noch groß ist. Nichtsdestotrotz geht der Blick in die Zukunft. Nach einer kurzen Pause beginnt Anfang Mai die Saisonvorbereitung. Da möchte ich noch etwas Kraft zulegen um stabil in die im August beginnende Eiszeit zu gehen. Persönlich wird das eine wichtige Saison für mich", äußert sich Mike Schmitz zu seinem Verbleib an der Westparkstraße. Damit stehen bei den Pinguinen mit Kapitän Phillip Bruggisser, Torsten Ankert, Philip Riefers und Mike Schmitz vier rechtsschießende Verteidiger unter Vertrag. Hinzu kommen die Linksschützen Garrett Noonan, Alex Trivellato und Tom-Eric Bappert. 

Kader 2019/20: 

Sturm: Daniel Pietta, Martin Schymainski, Chad Costello (A), Niklas Postel, Darren Mieszkowski, Vinny Saponari, Adam Kiedewicz, Edwin Schitz, Travis Ewanyk, Jacob Lagacé (A), Laurin Braun, Kai Hospelt 

Verteidigung: Torsten Ankert, Alex Trivellato, Phillip Bruggisser (A), Tom Bappert, Philip Riefers, Garrett Noonan (A), Mike Schmitz 

Tor: Dimitri Pätzold

Trainer: Brandon Reid / Pierre Beaulieu


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Längstes Finale der DEL-Geschichte
Eisbären Berlin bezwingen Hauptrundensieger Bremerhaven in XL-Overtime

Die Eisbären Berlin entschieden ein dramatisches drittes Final-Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga. Sie gewannen mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Fischtown Ping...

Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...