Krefeld Pinguine gewinnen im Nachbarschaftsduell gegen KölnDie DEL am Freitag

Die Kölner Haie mussten sich in Krefeld geschlagen geben. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Die Kölner Haie mussten sich in Krefeld geschlagen geben. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Donnerstag sah es 20 Minuten lang auch für die DEG nicht gut aus. Völlig verdient lagen die Rot-Gelben mit 0:2 zurück, drehten die Partie aber mit vier Toren im Mittelabschnitt und waren fortan das bessere Team. Bemerkenswert: die Tore zum 1:2 und 2:2 fielen dabei innerhalb von nur sieben (!) Sekunden. Der KEC dagegen hatte am Freitagabend schon nach 21 Sekunden sein Pulver verschossen – denn mehr als das frühe 1:0 gelang nicht. In der zehnten Minute gelang der Ausgleich – das entscheidende 2:1 markierten die Krefelder zur Spielmitte, die kurz vor dem Ende mit einem Empty-Net-Goal alles klarmachten.

Die Eisbären Berlin stehen nach wie vor an der Spitze – sowohl nach dem Punktequotienten als auch nach absoluten Punkten. Daran änderten auch die 2:3-Niederlage nach Verlängerung gegen den EHC Red Bull München nichts. Allzu lang mussten beide Teams übrigens nicht nachsitzen: Die Gäste trafen bereits nach 17 Sekunden in der Overtime.

Deutlich machten es die Straubing Tigers beim 5:1-Sieg gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven. Nur Straubings Goalie Sebastian Vogl wird nicht ganz so gut gelaunt gewesen sein – sein möglicher Shutout war erst 39 Sekunden vor dem Ende dahin. Die Augsburger Panther lagen zwar gegen die Bietigheim Steelers mit 0:1 hinten, gewannen letztlich aber mit 3:1.

Die Spiele am Donnerstag und Freitag:

Düsseldorfer EG – Nürnberg Ice Tigers 5:4 (0:2, 4:0, 1:2)

Tore: Düsseldorf: O’Donnell, Eder, MacAulay, Olson, Fischbuch – Nürnberg: MacLeod, Schmölz, Stoa, Weber.

Krefeld Pinguine – Kölner Haie 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)

Tore: Krefeld: Sabolic (2), Bergström – Köln: Sill.

Eisbären Berlin – EHC Red Bull München 2:3 (1:2, 1:0, 0:0, 0:1) n.V.

Tore: Berlin: Fiore, White – München: Varejcka, Smith, Street.

Straubing Tigers – Fischtown Pinguins Bremerhaven 5:1 (3:0, 1:0, 1:1)

Tore: Straubing: Akeson (2), Connolly, Schönberger, Leier – Bremerhaven: Jeglic.

Augsburger Panther – Bietigheim Steelers 3:1 (0:1, 2:0, 1:0)

Tore: Augsburg: Stieler, Puempel, LeBlanc – Bietigheim: McKnight.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...