Krefeld: Pavoni weg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Krefeld Pinguine haben den Vertrag mit Torhüter Reto Pavoni mit sofortiger

Wirkung aufgelöst. Der 40jährige Keeper wird sich für den Rest der Spielzeit

einem Erstligaklub in seiner schweizer Heimat anschließen.
Nach der

gestrigen Verpflichtung von Nathan Marsters erhielten die Krefeld Pinguine eine

Anfrage aus der Schweiz, ob Reto Pavoni wechseln könne. Pavoni, der bereits mit

der Mannschaft in Hamburg weilte, wurde das Angebot vorgelegt, die Entscheidung

wurde dabei natürlich ihm selbst überlassen. “Auch in dieser Situation hat Reto

gezeigt, daß er ein untadeliger Sportsmann und feiner Mensch Mensch ist. Er hat

sofort zugesagt und heute morgen haben wir den Auflösungsvertrag unterzeichnet.

Alles ganz unkompliziert”, so Geschäftsführer Wolfgang Schäfer. “Wenn Reto nein

gesagt hätte, wäre dies für uns auch kein Problem gewesen, dafür hat er sich in

den zwei Jahren bei uns einfach als zu ehrlicher Mensch gezeigt. Reto ist uns

hier immer willkommen, und ich hoffe, daß er sich später auch noch einige Male

bei uns sehen läßt. Ich wünsche ihm, und natürlich seiner Familie, viel

Erfolg.”
Ein Dank geht im Übrigen an die DEL, welche die Lizenzunterlagen von

Nathan Marsters schnell bearbeitet hat. Damit konnte Marsters bereits im gestrigen Spiel bei den Hamburg Freezers eingesetzt werden.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!