Krefeld: Knapper Sieg gegen die Grizzly Adams Wolfsburg

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am winterlichen Dienstagabend mussten die Krefeld Pinguine zum ersten

Heimspiel im neuen Jahr gegen die Grizzly Adams Wolfsburg antreten. Die

2846 Zuschauer im Krefelder KönigPALAST sahen zunächst einen

verhaltenden Beginn der Partie. Die ersten Chancen hatten die Gäste aus

der Autostadt, aber in der 6. Minute kamen die Pinguine zu ihrer ersten

Chance durch Boris Blank, der ein Solo mustergültig zum 1:0 für die

Krefelder abschliessen konnte.

Auch danach blieben zunächst die Gäste

spielbestimmend und erarbeiteten sich gute Tormöglichkeiten, doch Scott

Langkow zeigte sich immer wieder auf dem Posten. In der 20. Minute

konnten die Gäste aus Wolfsburg den Ausgleich erzielen, Sinan Akdag

rutschte am kurzen Pfosten weg und Christoph Höhenleitner konnte

freistehend den Puck an Scott Langkow vorbeischieben. Im zweiten

Drittel begannen die Pinguine druckvoller und kamen in der 24. Minute

in Überzahl erneut durch Boris Blank zum 2:1.

Kurz darauf gerieten die

Pinguine in Unterzahl und bekamen den Puck nicht aus der

Verteidigungszone. In der 26. Minute nutzten die Wolfsburger die

Verunsicherung und glichen erneut aus. Sasa Martinovic, der freistehend

bedient wurde und das Spielgerät nur noch im Gehäuse einschieben

brauchte, nutzte die Chance und es stand 2:2. Auch danach fanden die

Pinguine nicht zu ihrem Spiel und hatten mehrfach Glück, dass die

Wolfsburger immer wieder an Scott Langkow im Kasten der Pinguine

scheiterten. Kurz vor Ende des zweiten Drittels, in der 37. Minute,

konnten die Pinguine jedoch durch Roland Verwey, der einen Fehler der

Wolfsburger Hintermannschaft nutzte, erneut mit 3:2 in Führung gehen.

Im letzten Drittel glichen die Wolfsburger in der 42. Minute zum 3:3

erneut aus. Kai Hospelt konnte am langen Pfosten freistehend die

Scheibe in das Tor von Scott Langkow einschieben, jedoch direkt im

Gegenzug war es Herberts Vasiljevs, der mit Glück und Geschick abziehen

konnte und somit die erneute Führung für die Pinguine zum 4:3 erzielen

konnte. Lynn Loyns scheiterte in der 47. Minute an Jochen Reimer im

Kasten der Grizzly Adams als er die gesamte Abwehr der Wolfsburger

überlief und alleine zum Torschuss kam.

Aber in der 50. Minute war es

dann soweit und die Pinguine konnte ihre erste zwei Tore Führung am

Abend erzielen. Patrick Hager tanzte die komplette Hintermannschaft der

Wolfsburger aus, passte auf Michael Endrass und der schloss zum 5:3 für

die Pinguine ab. Jetzt lief es bei den Pinguinen und in der 53. Minute

konnte Charly Stephens auf gute Vorarbeit von Richard Pavlikovsky und

Roland Verwey die 6:3 Führung erzielen.

In der 59. Minute konnten die

Grizzly Adams noch die Anschlusstreffer zum 4:6 und 5:6 durch Sebastian

Furchner sowie Ken Magowan in der 60. Minute erzielen, jedoch war die

Partie gelaufen und die Krefeld Pinguine fuhren die wichtigen 3 Punkte

im Kampf um die Playoffplätze ein. Rick Addouno sprach in der

anschliessenden Pressekonferenz von einer harten Aufgabe sowie einem

strak aufspielenden Gästeteam und einem wichtigen Sieg.

Für die Krefeld Pinguine geht es direkt am Freitag weiter im nächsten

wichtigen Heimspiel im KönigPALAST gegen die Frankfurt Lions. Der

Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

www.krefeld-pinguine.de


Mit dem PENNY Eishockey Ticket Abstauber hast du die Chance Tickets für das Spiel deiner Wahl zu gewinnen. Jetzt mitmachen und Tickets abstauben!​ 
DEL Winter Game: 4:2 gegen die Adler Mannheim
Über 40.000 Fans sehen Sieg der Kölner Haie

​Drei Versuche hat es gedauert, nun hat es geklappt: Die Kölner Haie haben das DEL Winter Game gegen die Adler Mannheim mit 4:2 (2:0, 2:1, 0:1) gewonnen. 40.163 Zusc...

5€ setzen und 40€ gewinnen
Exklusiver Quotenboost für das DEL Winter Game

Am Samstagnachmittag um 16:30 Uhr empfangen die Kölner Haie die Adler Mannheim zur fünften Auflage des DEL Winter Games. Bei bet-at-home bekommt ihr einen exklusiven...

Die DEG steckt weiter in der Krise
Iserlohn Roosters gelingt Befreiungsschlag

​Die Krise der Düsseldorfer EG verschärft sich durch die vierte Niederlage in Folge. Gastgeber Iserlohn Roosters gelingt mit dem 7:4-Sieg der erhoffte Befreiungsschl...

Die DEL am Freitag
Iserlohn Roosters rücken an DEG heran – Outdoor-Spiel am Samstag in Köln

​Elf Tore in Iserlohn – nur ein einziges in Schwenningen. Der Freitag hatte in der Deutschen Eishockey-Liga einiges zu bieten. Am Samstag steht das Open-Air-Duell in...

20 Tore am DEL-Mittwoch
Erneuter Tiefschlag für die Eisbären Berlin

​Zwei Kantersiege und ein spannendes Duell bis zur letzten Sekunde bescherte der Mittwochabend den DEL-Zuschauern. Dabei gelang den Schwenninger Wild Wings beim 6:2-...

20-Jähriger kommt vom EV Zug
Schwenninger Wild Wings holen Daniel Neumann aus der Schweiz

​Mit der Verpflichtung von Daniel Neumann erweitern die Schwenninger Wild Wings ihren Kader auch im U23-Bereich. Der gebürtige Leipziger, der bereits in der Saison 2...

"Geben unserem Club ein Gesicht"
Adler Mannheim verlängern mit Sechs auf einen Schlag

Die Adler Mannheim haben die Verträge mit gleich sechs Spielern verlängert. Demnach bleiben die Torhüter Florian Mnich und Arno Tiefensee, die Verteidiger Denis Reul...

Ice Tigers drehen die Partie
DEG muss sich Nürnberg geschlagen geben

​4.255 Fans, außer den knapp 20 Reiselustigen aus Franken, quittieren die 2:4-Niederlage einer insgesamt schwachen Düsseldorfer EG im Spiel gegen die Nürnberg Ice Ti...

Die DEL am Dienstag
Adler Mannheim bleiben München auf den Fersen

​Am Dienstag standen drei Spiele in der Deutschen Eishockey-Liga auf dem Plan – und in allen drei Fällen wurde es spannend....

DEL Hauptrunde

Samstag 03.12.2022
Kölner Haie Köln
4 : 2
Adler Mannheim Mannheim
Sonntag 04.12.2022
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Dienstag 06.12.2022
Kölner Haie Köln
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Donnerstag 08.12.2022
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Freitag 09.12.2022
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Straubing Tigers Straubing
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter