Krefeld im Halbfinale

Krefeld jubelt - Foto: Martin Hebgen © STOCK4pressKrefeld jubelt - Foto: Martin Hebgen © STOCK4press
Lesedauer: ca. 1 Minute

Matchwinner in der einseitigen Partie waren Denis Shvidki und Roland Verwey mit jeweils zwei Treffern. Das Torschussverhältnis von 35 zu 13 spiegelte das Geschehen auf dem Eis deutlich wieder.

Die Pinguine führten nach 37 Minuten schon mit 5:0. Neben Shvidki und Verwey traf Kapitän Vasiljevs zum zwischenzeitlichen 4:0. Der Ehrentreffer für die Gäste ging auf das Konto von Hlinka.

Über 8.000 Zuschauer im ausverkauften König-Palast sahen wie den ersten Halbfinal-Einzug ihrer Pinguine seit 2003.

Wie bereits im Vorjahr schied der Meister der letzten Spielzeit bereits im Viertelfinale aus. Bei den Scorpions beendete Tore Vikingstad mit dieser Niederlage seine imposante DEL-Karriere.