Krefeld: Fritzmeier und Kunce bleiben bis 2007

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie bereits allgemein bekannt, haben die Krefeld Pinguine die ersten Vertragsverlängerungen in der

laufenden Saison erfolgreich geführt. Verteidiger Daniel Kunce, bereits seit 2001 im Pinguin-Kader,

und der Sportliche Leiter Franz Fritzmeier verlängerten die Gültigkeiten ihrer Verträge bei den

Schwarz-Gelben jeweils bis zum Ende der Saison 2006/2007. „Für mich war es keine Frage, hier zu

verlängern“, erklärte Kunce in der heutigen Pressemitteilung, „meine Familie und ich fühlen uns in

Krefeld sportlich wie privat immer noch rundum wohl. Als der Klub an mich heran getreten ist, habe

ich nicht lange gezögert, das Angebot anzunehmen.“ Franz Fritzmeier, seit Saisonbeginn für den

Sportlichen Bereich zuständig, freute sich ebenfalls über die weitere Zusammenarbeit mit den

Pinguinen. „Wir wollen mittelfristig Spitzeneishockey in Krefeld bieten. Das ist mein Ziel. Die Arbeit

für die Pinguine macht mir großen Spaß, das Umfeld stimmt. Ich denke, dass wir hier viel erreichen

können”, äußerte er sich in der gleichen Notiz. Auch Geschäftsführer Wolfgang Schäfer zeigte sich

zufrieden. „Herr Fritzmeier ist ein echter Gewinn für die GmbH. Seine Konzepte und Vorstellungen

haben uns überzeugt. Mit Daniel Kunce steht ein Verteidiger in unseren Reihen, der seit Jahren zu

den besten deutschen Verteidigern gehört. Auch er spielt in unserem Konzept für die nächsten Jahre

eine wichtige Rolle.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!