Krefeld: Auch Pavlikovsky angeschlagen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Krefeld Pinguine müssen aller Voraussicht nach am Freitag beim

Testspiel in Grefrath (19 Uhr) neben Ivo Jan, Roland Verwey, Max

Kaltenhauser und Daniel Kunce auch auf Richard Pavlikovsky verzichten.

Der Slowake fiel während des Donnerstagstrainings unglücklich mit dem

Kopf auf das Eis. Der Verdacht einer Gehirnerschütterung bestätigte

sich nach eingehender Untersuchung glücklicherweise nicht. Pavlikovsky

wurde von den Ärzten zunächst Ruhe verordnet. Ob der Verteidiger beim

Pokalspiel in Landsberg am Samstag  (20 Uhr) einsatzbereit ist,

entscheidet sich wie im Falle der anderen Spieler kurzfristig.


Lynn Loyns ab Montag im Training

Neuzugang Lynn Loyns wird am kommenden Montag, 4. September, erstmals mit

seinem neuen Team trainieren. Der kanadische Außenstürmer landete am

Donnerstag Abend auf dem Düsseldorfer Flughafen. Am Freitag und Samstag wird

sich Loyns den geforderten medizinischen Untersuchungen unterziehen.


Über 1300 Dauerkarten verkauft

Noch knapp eine Woche dauert es, bis die Krefeld Pinguine mit dem Heimspiel

gegen den amtierenden Deutschen Meister Eisbären Berlin die Saison 2006/2007

eröffnen. Nach wie vor können Fans, die sich noch keine Dauerkarte gesichert

haben, ihr Jahres-Abo sichern. Bisher wurden über 1300 Dauerkarten für die

kommende Spielzeit verkauft.


(Foto: Richard Pavlikovsky by City-Press)