Kooperationsvertrag zwischen DEL, DEB und ESBG

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag haben in Köln Vertreter des Deutschen

Eishockey-Bundes (DEB), der Deutschen Eishockey Liga (DEL), sowie der

Eishockeyspielbetriebs-Gesellschaft (ESBG) den neuen

Kooperationsvertrag vorgestellt. Der neue Kooperationsvertrag regelt

nicht nur das gemeinsame Miteinander der drei Organisationen, vielmehr

ist er eine strategische und vollumfängliche Vereinbarung zur

allgemeinen Förderung des deutschen Eishockeysports, zur speziellen

Förderung des Nachwuchsbereiches, zur Förderung der Deutschen

Nationalmannschaft und zur zukünftigen Entwicklung des professionellen

Ligenbetriebes auf allen sportlichen Ebenen, vom Schiedsrichterwesen

bis hin zu nationalen und internationalen Spielertransfers.



Damit geht der neue Kooperationsvertrag weit über die

bisherige Vereinbarung zwischen den Organisationen hinaus, in der die

Definition von gegenseitigen Leistungen, insbesondere der finanziellen

Zahlungen durch die DEL, im Vordergrund stand.



Hans Ulrich Esken, DEB-Präsident:

„Wir haben in kurzer

Verhandlungszeit ein Ergebnis gefunden, dass die Entwicklung des

Eishockeysports für den Bereich der Ligen und des DEB fördern wird.“



Gernot Tripcke, DEL-Geschäftsführer:

„Dieser

Kooperationsvertrag ist eine Art Verfassung für das deutsche

Profi-Eishockey. Es ist uns in den letzten Monaten gemeinsam gelungen,

ein Konzept zu erarbeiten, dass von allen Beteiligten als zentrale

Grundlage für die Weiterentwicklung unserer Sportart angesehen wird.“



Uwe Harnos, Aufsichtsratsmitglied der ESBG:

„Das Miteinander steht im Vordergrund, was wir als notwendig und wichtig erachten, um unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen.“

DEL PlayOffs

Sonntag 24.03.2019
Augsburger Panther Augsburg
4 : 3
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Kölner Haie Köln
4 : 2
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Adler Mannheim Mannheim
7 : 4
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
0 : 3
Eisbären Berlin Berlin
Jetzt die Hockeyweb-App laden!