Kooperation: Bären und Pinguine gehen gemeinsame Wege

Bären basteln am personellen FeinschliffBären basteln am personellen Feinschliff
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der SC Mittelrhein-Neuwied kann heute vermelden, dass er

mit dem DEL-Ligisten Krefeld Pinguine einen neuen Kooperationspartner gefunden

hat.

Am vergangen Freitag reisten Team-Manager Mario Naster und Coach Leos Sulak nach

Krefeld und sprachen dort mit den Vereinsverantwortlichen Franz Fritzmeier und

Teal Fowler über eine Zusammenarbeit.

Vor allem die Pinguine waren sehr aufgeschlossen und den Neuwieder Bären gegenüber

mehr als positiv gestimmt. Ab der kommenden Saison soll nun ein Austausch junger

deutscher Spieler zwischen den beiden Vereinen stattfinden. Der Austausch ist in

beide Richtungen zu verstehen. Auf der einen Seite werden Spieler, die von

Krefeld mit einer Förderlizenz ausgestattet sind in Neuwied zum Einsatz kommen

und auf der anderen Seite können junge Spieler an Förderungsmaßnahmen in

Krefeld teilnehmen und im besten Falle irgendwann DEL-Luft schnuppern.

„Ich bin sehr erfreut über das angenehme Gespräch und vor allem über das

Ergebnis. In Krefeld sind Top-Bedingungen. Ich konnte mir selbst ein Bild von

der neuen Arena machen, die in einem kleinen Format auch Neuwied gut zu Gesicht

stehen würde.“, kam Manager Naster aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Die Bären des SC Mittelrhein-Neuwied bedanken sich für das Vertrauen und

freuen sich auf eine lange und gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Clubs.