Kommentar: Der Schaden für den Eishockeysport

Auflösung des Hockeyweb-GewinnspielsAuflösung des Hockeyweb-Gewinnspiels
Lesedauer: ca. 1 Minute

Was Florian Busch da geritten hat, wird wohl nur er erklären können. Nehmen wir einmal zu Gunsten des Eisbären-Stürmers an, dass er tatsächlich nicht gedopt hat. Das hat schließlich die auch – verspätete – Dopingprobe ergeben. Aber seine ernsthaft dumme Idee, einfach mal nicht zur Probe zu gehen, hat das Zeug dazu, Eishockey landesweit in die Medien zu bringen. Allerdings auf die schlechteste aller Arten.

Ob Busch dabei etwas zu verheimlichen hatte, oder nicht, spielt keine Rolle. Die NADA schreibt für einen solchen Fall eine zweijährige Sperre vor. Die internationale Karriere Buschs wäre dann wohl vorbei. Und bei einem DEL-Verein dann wieder Fuß zu fassen, dürfte ebenfalls schwer fallen.

Das heißt aber auch: Bevor ein 23-jähriger Spieler verteufelt und verurteilt wird, muss er die Chance bekommen, sich vor der DEL und der NADA zu verantworten. Sollte es einen Weg für ihn geben, um die Sperre herumzukommen, kann diese „Begnadigung“ nur mit Zustimmung und völliger Einbeziehung der NADA zustande kommen, sofern Busch gute Gründe vorweisen kann. Und diese Gründe müssen vollständig öffentlich gemacht werden, um einer ansonsten dopingfreien Sportart nicht die Glaubwürdigkeit zu rauben.

Um eines werden die DEL, die Eisbären und Busch selbst aber nicht herum kommen. Busch muss für den Rest der Finalserie gesperrt werden. Eine Annullierung von Berliner Spielen seit dem Vorfall zu fordern, wäre sicherlich der falsche, weil völlig unsportliche Weg. Aber ein weiteres Auftreten in den Endspielen darf es wegen Buschs Fehlverhalten nicht mehr geben.

Was bleibt, ist auf eine Erklärung von Florian Busch zu warten – und auf eine Entscheidung von DEL und NADA.

(Friedhelm Thelen)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...