Komma ist futsch - jetzt kommt Butch!

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Kanadier Butch Goring wird neuer Cheftrainer bei den DEG Metro Stars. Der ehemalige

Stürmer, der viermal in der Aufstellung des Stanley-Cup-Gewinners stand, erhält einen Vertrag bis

zum 30. April 2005. Der 54-Jährige wird am Freitag beim Auswärtsspiel in Wolfburg erstmals an der

Bande des “Alt”-Meisters stehen. Walter Köberle arbeitet unter Goring wieder als Co-Trainer.

Elmar Schmellenkamp, Geschäftsführer der DEG Eishockey GmbH, wird in der heutigen

Pressemitteilung wie folgt zitiert: "Goring ist 2003 mit den Krefeld Pinguinen Deutscher Meister

geworden und hat damit bewiesen, dass er erfolgreich in Deutschland und der DEL arbeiten kann.

Außerdem hat er in Krefeld eine Mannschaft während der Saison übernommen. Er kann also auch ein

bereits zusammengestelltes Team erfolgreich führen. Das hat ihn gegenüber anderen möglichen

Trainer-Kandidaten ausgezeichnet." Butch Goring, der mit richtigem Vornamen Robert Thomas

heißt, wurde am 22.10.1949 in St. Boniface in der kanadischen Provinz Manitoba geboren. Er

bestritt für die Los Angeles Kings, die New York Islanders und die Boston Bruins insgesamt 1241

Spiele in der nordamerikanischen NHL. Dabei erzielte er 413 Tore, kam auf 563 Vorlagen und 976

Punkte. Mit den New York Islanders gewann er zwischen 1980 und 1983 insgesamt viermal den

Stanley-Cup. Er war zwischen 1969 und 1987 als Spieler aktiv und wurde mehrfach ausgezeichnet.

Als Trainer arbeitete er zunächst als Assistenz-Coach bei den Islanders, später als Cheftrainer in der

NHL bei den Boston Bruins und wieder in New York, außerdem bei mehreren Clubs in unteren

Ligen. 1995 und 1996 wurde er jeweils "Trainer des Jahres" in der IHL. Im Februar 2002 coachte er

bei seiner ersten Station in Deutschland für einige Wochen die Frankfurt Lions. Am 21. November

2002 löste er Chris Valentine als Cheftrainer der Krefeld Pinguine ab und wurde mit diesem Team

2003 Deutscher Meister. (Foto: City-Press)

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 19
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

7 Vertragsverlängerungen auf einen Streich
Straubing Tigers treiben Personalplanungen voran

Sieben Spieler der Tigers spielen auch in der kommenden Saison für die Tigers. ...

Deutsche Eishockey Liga startet mit einem neuen Logo in ihre 26. Saison
DEL-Logo ab Saison 2019/20 im neuen Look

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) erhält ein überarbeitetes Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit. Ab dem 1. Mai 2019 präsentiert die DEL ein neues Logo. ...

Verlängerung um ein Jahr
Sven Ziegler stürmt auch 2019/2020 für Straubing

Der 24-Jährige Angreifer geht auch in der nächsten Spielzeit für die Straubing Tigers auf Torjagd....

Nach dem Stichtag
15 Lizenzanträge in der DEL, 24 in der DEL2

​Stichtag war der gestrige 15. Februar 2019, heute gaben die Deutsche Eishockey-Liga und die DEL2 bekannt, wie viele Lizenzanträge eingegangen sind. So haben sich al...

Die verrückteste Show auf Kufen
Straubing Tigers feiern Schützenfest gegen Köln

Am ersten Spieltag nach dem „International Break“ zeigten die Straubing Tigers und die Kölner Haie eine wilde Eishockey-Show, die am Ende 7:4 (3:3, 2:1, 2:0) für die...

Silberheld zeigt bei „Ewige Helden“ sein sportliches Können
Christian Ehrhoff ab kommender Woche in TV-Sendung

​Ab kommendem Dienstag, 19. Februar, wird Christian Ehrhoff in der Sportler-Doku „Ewige Helden“ auf Vox zu sehen sein. Der ehemalige NHL-Verteidiger misst sich in de...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!