Kölner Haie ziehen verdient ins Halbfinale ein

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Kölner Haie haben sich am Mittwochabend im fünften

Viertelfinalspiel gegen die Adler Mannheim den Einzug ins Halbfinale gesichert.

In einer temporeichen und hart umkämpften Partie schickten sie den amtierenden

Meister mit 4:1 in den Urlaub.

Bei den Gästen aus der Kurpfalz hütete Danny aus den Birken für den

zuletzt unsicher wirkenden Adam Hauser das Adler-Gehäuse. Nach nur zwei

gespielten Minuten musste der 23-Jährige allerdings das erste Mal hinter sich

greifen, als Ivan Ciernik nach schöner McLlwain-Vorarbeit den Puck zum 1:0 im

Mannheimer Gehäuse unterbrachte.

Auf Seiten der Gäste war es Blake Sloan, der in der 9. Spielminute

zur ersten Torchance kam, aber an einem gut aufgestellten Robert Müller

scheiterte.

Das Team von Haie-Coach Doug Mason präsentierte sich weiter mit mehr

Druck zum gegnerischen Tor. Sebastian Furchner 

(14.) hatte in Unterzahl sogar die 2:0-Führung auf dem Schläger, aber

zog im direkten Vergleich mit dem Adler-Goalie den Kürzeren.
Im Gegenzug traf Ronny Arendt (15.) die Latte, bevor die Gäste in

der 18. Spielminute zum überraschenden Ausgleich kamen.

In Unterzahl schloss Tomas Martinec einen sehenswerten Konter über

Eduard Lewandowski und Sven Butenschön zum 1:1-Ausgleich ab.
Rene Corbet hatte kurz vor der ersten Drittelpause noch einmal die

Chance den Führungstreffer für die Mannheimer zu erzielen, allerdings konnte er

den Puck nicht im leeren Tor unterbringen.

Zu Beginn des Mittelabschnitts erspielte sich Todd Warriner (23.) in

einer 5:3-Überzahlsituation eine gute Einschussmöglichkeit, die Danny aus den

Birken jedoch entschärfte.
Nur eine Minute später musste er sich jedoch geschlagen geben, als

Sean Tallaire die Hartgummischeibe zum 2:1-Führungstreffer einschob.

Die Haie fanden immer besser in die Partie. "Ab dem zweiten

Drittel hat meine Mannschaft heute Top-Eishockey gespielt und kaum noch Chancen

zugelassen", bilanzierte auch ein zufriedener Haie-Coach nach der Partie.
Die Gäste ließen sich davon jedoch wenig beeindrucken und kämpften

weiter um jeden Zentimeter Eisfläche. Ein Torerfolg ließ allerdings auf sich

warten.

Im Gegensatz dazu nutzten die Haie ihre Chancen konsequenter.

Sebastian Furchner schloss in Unterzahl ein Break zur 3:1-Führung ab, als er im

zweiten Versuch die Hartgummischeibe hinter Danny aus den Birken unterbrachte.
Gleich drei Adler-Spieler fungierten in dieser Situation als

Zuschauer.

Im letzten Abschnitt versuchte der Vorrundensechste weiterhin den

Anschlusstreffer zu erzielen, aber fand immer wieder in Robert Müller seinen

Meister. "Robert hat eine sehr gute Serie gegen uns gespielt und sich

stets als starker Rückhalt bewiesen", musste auch der Gäste-Coach Dave

King nach dem Spiel anerkennen.

Ivan Ciernik (60.) setzte mit seinem fünften Playoff-Treffer den

Schlusspunkt, wodurch die Haie sich zum dritten Mal in Folge den Einzug ins

Halbfinale sicherten und am 1. April auf den Sieger der Serie

Iserlohn/Frankfurt treffen.

Tore: 1:0 (2.) Ciernik (McLlwain), 1:1 (18.) Martinec

(Lewandowski/Butenschön), 2:1 (24.) Tallaire (Piros/Rudslätt), 3:1 (39.)

Furchner, 4:1 (60.) Ciernik (Lüdemann/Trygg)

Schiedsrichter: Looker/Hascher 

Linienrichter: Brodnicki/Ponomarjow

Zuschauer: 14.966

(Tim Winkelmann)

 

 

Teilweise lustloses Kellerduell vor Minuskulisse
Krefeld Pinguine holen zwei Punkte gegen Schwenningen

​Vor 2790 Zuschauern gewinnen die Krefeld Pinguine mit 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die Schwenninger Wild Wings. ...

München dreht die Partie im Schlussabschnitt und ist so gut wie Vorrundensieger
Später Sieg für München im Spitzenspiel gegen Mannheim

Mannheim führt bis zur 46. Minute mit 1:0, kassiert jedoch erst den Ausgleich und in der Schlussminute das 1:2. München erhöht die Schlagzahl zur richtigen Zeit und ...

Fünftes DEL-Winter Game
Kölner Haie empfangen die Adler Mannheim

Ein echter Klassiker: Am 9. Januar 2021 empfangen die Domstädter den amtierenden Meister unter freiem Himmel....

Roosters verlängern weiteren Vertrag
Brody Sutter bleibt ein weiteres Jahr in Iserlohn

Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Stürmer Brody Sutter um ein Jahr verlängert. ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 20!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Interview mit dem Geschäftsführer Christoph Sandner
Statement der Schwenninger Wild Wings zu den Ereignissen der letzten Woche

Geschäftsführer Christoph Sandner von den Schwenninger Wild Wings hat sich zu den Ereignissen der letzten Woche geäußert. ...

Däne will sich bei den Niedersachsen präsentieren
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Mikkel Aagaard

​Die Grizzlys Wolfsburg haben ihre letzte Importlizenz an den dänischen Nationalspieler Mikkel Aagaard (24) vergeben. Der Angreifer, der bereits an zwei Weltmeisters...

Mit „Mr. Steady“ zum Sieg
EHC Red Bull München besiegt Bremerhaven – 500. Spiel von Daryl Boyle

​Er ist 32 Jahre, Verteidiger und nun mehr seit beinahe sechs Jahren eine feste Stütze in der Defensive der Red Bulls München. Zuvor spielte er über drei Spielzeiten...

Maury Edwards trifft in der Verlängerung
Ingolstadt mit wichtigem (Teil-)Erfolg im „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen Düsseldorf

Auch wenn der Dreier gegen den direkten Konkurrenten DEG wichtig gewesen wäre, freuten sich die Ingolstädter über zwei gewonnene Punkte im bis dato wichtigsten Spiel...

Einer der Top-Ten-Scorer der Liga
Wayne Simpson verlängert beim ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hält einen seiner Leistungsträger. Stürmer Wayne Simpson hat seinen Vertrag bei den Panthern verlängert und wird damit auch weiterhin für den ERC...

0:2-Niederlage gegen die Eisbären Berlin
Krefelder Sturmschwäche hält an

​In der DEL unterlagen die Krefeld Pinguine den Eisbären Berlin mit 0:2 (0:1, 0:1, 0:0). Damit gelang den Schwarz-Gelben in den letzten zwei 120 Minuten nur ein Tref...

Schlussverkauf in Schwenningen
Wirtschaftliche Vernunft oder Wettbewerbsverzerrung?

Vier Spieler haben die Schwenninger Wild Wings in den letzten Tagen kurz vor Beginn der entscheidenden Phase der DEL-Hauptrunde aus unterschiedlichen Gründen abgegeb...

DEL Hauptrunde

Mittwoch 19.02.2020
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 1
Kölner Haie Köln
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 2
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
3 : 4
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Donnerstag 20.02.2020
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Freitag 21.02.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Kölner Haie Köln
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Straubing Tigers Straubing
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Sonntag 23.02.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Straubing Tigers Straubing
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL