Kölner Haie verpflichten Torhüter Justin PetersNach der Verletzung von Gustaf Wesslau

Justin Peters wechselt von Dinamo Riga zu den Kölner Haien.  ((Foto: dpa))Justin Peters wechselt von Dinamo Riga zu den Kölner Haien. ((Foto: dpa))
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein neuer Torhüter für den KEC: Mit Justin Peters nehmen die Kölner Haie einen weiteren Goalie in ihr Team auf. Der am 31. August 1986 in Blyth, Ontario, geborene Kanadier trifft heute in der Domstadt ein und wird am Donnerstag erstmals mit dem Haie-Team aufs Eis gehen.

Justin Peters begann seine Profikarriere nach vier Jahren in der kanadischen Juniorenliga OHL 2006/07 in der NHL-Organisation der Carolina Hurricanes, die ihn 2004 in der zweiten Runde drafteten. In der Saison 2009/10 kam Peters zu seinem NHL-Debüt im Trikot der Hurricanes und pendelte bis 2014 zwischen NHL (Carolina) und AHL (Albany und Charlotte). Weitere NHL-Stationen in Peters Karriere waren die Washington Capitals (2014/15) und die Arizona Coyotes (2016/17). Insgesamt stand der Torhüter 83 Mal in der NHL auf dem Eis. Zu Beginn der laufenden Spielzeit wechselte Justin Peters zu Dinamo Riga (KHL) und absolvierte dort 14 Partien. Nun führt ihn sein Weg an den Rhein.

„Justin Peters ist ein erfahrener Goalie, der genau weiß, welche Situation er bei den Kölner Haien vorfindet und was hier von ihm erwartet wird. Er freut sich sehr, ab sofort ein Teil der Haie-Familie zu sein. Mit seiner Verpflichtung wollen wir auch auf der Torhüter-Position mehr Tiefe im Kader haben. Wie wichtig das ist, hat nicht zuletzt die Verletzung von Gustaf Wesslau gezeigt. Nun können wir Gustaf ausreichend Zeit in der Reha geben, um 100-prozentig fit in den Kader zurückzukehren. Zudem kann Hannibal Weitzmann wieder zu unserem Kooperationspartner nach Frankfurt zurückkehren und dort die für ihn wichtige Spielpraxis sammeln. Mit Daniar Dshunussow, Gustaf Wesslau, Justin Peters und Hannibal Weitzmann haben wir nun ein starkes Goalie-Quartett im Kader", erklärt Haie-Sportdirektor Mark Mahon zur Verpflichtung des neuen KEC-Torhüters.

Neuzugang vom EHC Kloten
Torwart Kevin Poulin unterschreibt bei den Eisbären Berlin

​Die Eisbären Berlin haben einen neuen Torwart verpflichtet. Der Kanadier Kevin Poulin verstärkt den DEL-Rekordmeister in der Saison 2018/19. Der 28-Jährige war zule...

Drei bis vier Wochen Pause
Zwangspause für Marcel Goc bei den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim müssen in den kommenden Hauptrundenpartien auf Stürmer Marcel Goc verzichten. Eine Muskelverletzung im Brustbereich zwingt den ehemaligen NHL-Spi...

Red Bull München grüßt von der Spitze, die Eisbären Berlin sind Schlusslicht. Hockeyweb zeigt die besten Szenen
Die Top 10 der ersten beiden DEL-Spieltage im Video

Das erste Wochenende der DEL ist vorbei. Die Highlights gibt es bei Hockeyweb zu sehen....

Für eine Handvoll Fragen
Patrick Reimer von den Thomas Sabo Ice Tigers: „Wir haben eine sehr gute Tiefe im Kader“

​In einem Interview spricht Patrick Reimer über das erste DEL-Wochenende für die Thomas Sabo Ice Tigers, blickt auf die ersten CHL-Spiele zurück und erklärt, was Ver...

Matt Stajan: „Müssen so weitermachen“
Derby gegen Straubing geht an den EHC Red Bull München

​Bei spätsommerlichen Temperaturen absolvierten die Red Bulls München ihr erstes DEL-Heimspiel in der Saison 2018/19. Zu Gast waren die Straubing Tigers. Die Mannsch...

Saisonstart des ERC Ingolstadt
Die Panther 2018: Wunschteam und Wundertüte

Nachdem Doug Shedden während der vergangenen Saison ein zu jenem Zeitpunkt strauchelndes Panther-Team übernahm, trägt die neue Mannschaft eindeutig seinen Gesicht – ...

Die zwei Gesichter der Pinguine
Krefeld Pinguine unterliegen Bremerhaven trotz 2:0-Führung

​Zum ersten Heimspiel der neuen DEL-Saison empfingen die Krefeld Pinguine ihren Namenskollegen aus dem hohen Norden und unterlagen dabei den Fischtown Pinguins Breme...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!